Fit auf der Führungsetage: So unterstützen Manager ihre Gesundheit

So unterstützen Führungskräfte ihre Gesundheit.Die gesundheitliche Belastung von Führungskräften ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Schuld daran sind vor allem die neuen Technologien und die daraus resultierende ständige Erreichbarkeit 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Von dem als Burn-out bekannten Erschöpfungssyndrom oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind immer mehr Manager auf den höchsten Ebenen betroffen. Was können Führungskräfte tun, um Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten?

Gemüse, Obst und frische Kräuter

Die Basis für die persönliche Gesundheit ist die Ernährung. Doch für Führungskräfte ist es nicht immer einfach sich gesund zu ernähren: Durch den ständigen Terminstress sind regelmäßige und in Ruhe eingenommene Mahlzeiten selten. Zeit, sich zu Hause selbst etwas zu kochen, haben die wenigsten. Wichtig ist es daher, sich als Führungskraft vor allem für das Frühstück ausreichend Zeit einzuplanen und auf gesunde Komponenten zu achten. Tagsüber und oft bis in die Nacht hinein bestehen die Mahlzeiten oft aus rasch eingenommenen Zwischensnacks – auch im ärgsten Stress sollten Manager jedoch wenigstens am Abend versuchen, nochmals eine leichte Mahlzeit in aller Ruhe einzunehmen. Das kann auch der perfekte Rahmen für ein Gespräch mit dem Partner oder den Kindern sein.

Sich regen bringt Segen

Diese alte Volksweisheit hat nach wie vor Gültigkeit. Auch Führungskräfte sollten danach trachten, regelmäßig Sport zu treiben. Das auch umzusetzen ist nicht immer einfach, aber drei bis fünf Stunden Sport pro Woche sollten möglich sein. Ob Joggen, ein Besuch im Fitnesscenter oder mal eine Stunde schwimmen – schon hat man seinem Körper Gutes getan und beugt zum Beispiel Rückenleiden vor. Der Effekt ist noch größer wenn man gemeinsam mit der Familie aktiv wird. Eine hervorragende Ergänzung sind Yoga, Meditation oder auch eine Kampfsportart, so stärkt man nicht nur den Körper sondern auch den Geist. Konzentration, Ausgeglichenheit und Durchsetzungsfähigkeit braucht man als Führungskraft täglich!

Mit Disziplin zu mehr Leistungsfähigkeit

Wenn Manager es schaffen, für Ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden dieselbe Disziplin aufzubringen wie für den Job, werden sie zwei Dinge bemerken: Zum einen fühlen sie sich wohler, zum anderen steigt ihre Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit. Das tut nicht nur dem persönlich Wohlbefinden, sondern auch dem Unternehmen und den Mitarbeitern gut.


Fotonachweis: Thinkstock, 483348873, iStock, Ridofranz

Eine Meinung

  1. Sport am frühen Morgen. Eine Stunde lang. Das wirkt in der Tat wahre Wunder. Aber wer findet die Zeit?!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*