Desigual Deutschland – Shoperöffnung am Berliner Ku’Damm

Der Desigual Shop Berlin wird in der City West am Ku’Damm voraussichtlich im Juli seine Pforten öffnen und ich bin gespannt, wie sich die Marke dort etablieren wird, wo ein Luxuskaufhaus schon nach einem Jahr scheiterte. Bisher war mir Desigual auch nicht so geläufig, weswegen ich mal ein wenig dazu recherchiert haben.

Desigual – aus Spanien nach Berlin

Erfinder des Labels Desigual ist ein gewisser Thomas Meier. Er gründete die Marke bereits 1984 und ist damit eher in Spanien vertreten, obwohl es auch schon in direkter Nachbarschaft – beispielsweise in Holland – mehrere Desigual Stores gibt. Es wird also höchste Zeit für Desigual Berlin.

Das Wort bedeutet soviel wie ungleich und verkörpert den Grundgedanken der Kollektionen. Die Stücke sind oft sehr wild und außergewöhnlich gemustert und  dadurch sehr abenteuerlich für das Auge. Das macht sie allerdings nicht weniger schön, man muss halt nur zweimal hinschauen, was ja bei Mode per se nicht unerwünscht ist.

Desigual Kollektion „Handmade“

Die auf der Bread and Butter Berlin vorgestellte Kollektion von Desigual heißt „handmade“ und was drauf steht, ist auch drin. Die unterschiedlichen Linien sind allerdings noch einmal abgestuft. So gibt es Stücke, die sehr tief in den Farbtopf greifen (Honululu) und auch mit Mustern nicht sparen, es sind aber auch Basics und schlichte Dinge erhältlich. Die aktuelle Kollektion kann man sich auf der Homepage des Labels ansehen.

9 Meinungen

  1. Na cool. Endlich in Deutschland nen Riesenstore.
    Ich werd da ab und zu vorbeischauen. Danke.

  2. Kann man da eig. auch ein Praktikum machen ?!

  3. Hallo,

    ich wohne in Berlin und habe in Madrid erfahren, dass Desigual einen Laden in Berlin eröffnet hat. Wo?. Ich habe viele Kleider bei Desigual in Madrid gekauft. Ich bin so glücklich, ich mag diese Farbe sehr!!!!

  4. Hallo Maria,

    der Shop befindet sich unweit des Europa-Centers (Tauentzien). Ist eigentlich nicht zu übersehen, weil mehretagig und bunt! Viel Spaß beim Shoppen 🙂

  5. in userem online shop http://www.spuerbar-fashion.de führen desigual, blutschgeschwister ectr. und ich muss sagen wir lieben die marke. entlich ein brand wo matreal, farben, verarbeitung ja einfach alles so flashig vereint. so was hat gefehlt in der modewelt und das zu bezahlbaren preisen. das schöne ist die werden von kollektion zu kollektion besser. ich glaube mit desigual werden die frauen und männer (brauchen noch ein bisschen) viel freude haben. es wird eine fangemeischaft geben die farbenfrohes lieben und leben. wenn ihr lust habt schaut bei uns vorbei.

  6. War im November 2009 im neuen Store in Berlin. Superschön. Freundliches Personal. Riesige Umkleidekabinen. Ich liebe die Mode von Desigual!!! Sie ist total schräg und hebt sich mit nur einem “AUGENBLICK” von anderen Labels ab. Aufgrund der Stoffmixe kann ich Desigual schon blind erkennen ;.))
    Liebe Frauen und Männer denkt dran: Farben wirken auf unser Gemüt. Wer Desigual trägt macht sein Leben einfach bunter!!!!
    Wünsche Euch viel Spaß beim Shoppen……….
    Claudia

  7. Ich habe Desigual auch in Spanien zuerst gesehen und hielt es für noch so eine Billigmarke. Allerdings bin ich nun ein echter Fan geworden, nachdem ich mir ein paar echt abgefahrene Jeans von Desigual gekauf habe. Wer auf Farben und abgefahrene aber dennoch tragbare Schnitte steht, wird bei Desigual auf jeden Fall fündig.

  8. ich kannte die marke schon aus england, obwohl ich mich nie zum kauf entschließen konnte. Desigual ist wirklich innovativ – endlich mal eine Abwechslung zum ewiggleichen Einheitsbrei der üblichen “Markenvielfalt”, der sich doch letztendlich nur an der Ausschnittstiefe und dem austauschbaren Print auf den Shirts unterscheidet. Desigual ist einfach wirklich kreativ und bunt – für meinen Geschmack oft auch zu bunt. Die typischen Jacken der Marke zum Beispiel finde ich schrecklich, wann immer ich sie an einer Frau sehe. Aber man findet doch auch ab und an Stücke, die von der Farbenvielfalt noch augenkompatibel und einfach cool gestaltet sind. Habe mir direkt ein Shirt gekauft, als ich den Shop in Berlin zum ersten Mal besichtigt habe.

  9. Hallöchen!!!

    Ich hab 2008 die Marke in London in einem Mega-Store gesehen! Allerdings habe
    ich mich nicht entscheiden können und hab bis heute noch kein Stück ergattert.
    Am letzten Wochenende in Berlin der Hammerstore in Berlin. Aber leider keine Zeit mehr!
    Also vielleicht kann man ja demnächst auch aus diesem Outlet – Store im 3. Stock
    online bestellen. Das wäre toll!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich will eins – aber………… ich weis auch nicht!!!!!!!!!!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*