Aus! Aus! Aus!

Wenn Grafiker glauben, sie müssten schon beim Anblick eines Balles kotzen, dann sieht man mal wieder, dass Gott gerecht ist. Bei ihnen reicht ein Blick und sie können, je nach dem wie schnell ihr Auge ist, sich womöglich wegdrehen, bevor das Hirn die zum Brechreiz nötigen Informationen ergab.

Beim Texter hingegen, er muss das alles lesen, gegebenenfalls “verargumentieren”. (OK, dafür kann er auch alle Spiele sehen, während die Damen und Herren Designer demnächst bei 28° C und bis nach 22 Uhr an Adventsverpackungen arbeiten dürfen.)

Es ist einfach schlimm, was da freigegeben wurde:

Football is coming home. Die WM in Deutschland ist das Sportereignis des Jahres blablabla

Was bitte, was, hat die englische Liedstrophe, die zur EM 96 in England erklang, mit der WM in Deutschland zu tun? Oder warum springt Owomoyela in Küchenrollen? Und allzuviele aus der Nutella-Werbung haben es ja auch nicht gerade ins Stadtschloss gepackt. Zum Glück hat Poldi nur ne stumme Rolle übernommen und prompt zählt mir für mich der Axe-Spot neben den Kan-Spots, wobei zweimal n Bank-Gag gemacht, reicht auch jetzt, noch zu den besseren, aber ansonsten ist es einfach nur grässlich, was Werbetreibenden und vor allem deren Auftraggeber einfällt. Sepp Maier, ohnehin nur für die lustig, die in den 80ern geboren wurde, in den 1880ern, da sie definitiv nichts zu lachen hatten, stottert nun auch für ein Wettanbieter rum, dass ich befürchten muss, er wird zum Seitenbacher-Testimonial.

Einer meiner Kunden blieb hart, als ich ihm vor einem Jahr ein Riesenincentive verkaufen wollte. Ich fand’s sch… damals. Ich denke, ich lade ihn in fünf Wochen mal auf n Bier ein. Aber nur eines, das mich nicht für dumm verkauft. Einfach laufen lassen …

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*