Adobe Reader – Kostenloser PDF Viewer

Der Reader ist nicht nur ein nützliches Werkzeug, das Programm aus dem Hause Adobe ist auch eine Erfolgsgeschichte in sich. Über das Internet und über CD-ROMs ist er kostenlos erhältlich und erfuhr dadurch größtmögliche Verbreitung. PDFs selbst sind im gleichen Atemzug ausgesprochen beliebt geworden und haben sich in einigen Branchen zum ultimativen Datenformat durchgesetzt: In Druckereien beispielsweise geht es nicht mehr ohne, wobei die korrekte Erstellung eines PDFs zu diesem Zweck den User immer noch vor einige Aufgaben stellt.

Für andere Verwendungszwecke, Dokumente von Behörden oder Anleitungen zu Programmen etwa, sind PDFs keine Hürde mehr und finden sich auf den Webseiten jeder erdenklichen Sparte. Der Adobe Reader ist mittlerweile in seiner neuesten Version 9 immer noch kostenlos zu haben.

In dieser unentgeltlichen Fassung kann der Benutzer die PDF-Dokumente ansehen und ausdrucken, sowie Formulare ausfüllen. Das geänderte Dokument kann aber nur dann gespeichert werden, wenn man diese Funktion, wie auch einige andere, freigeschaltet hat. Hierzu benötigt man die Reader Extensions. PDF-Dateien können unter anderem mit dem Adobe Distiller erstellt werden.

Ob nun Gebrauchsanweisungen, offizielle Dokumente, Druckdateien oder Spieleanleitungen – PDFs sind im Datenverkehr nicht mehr wegzudenken und der Adobe Reader ist hierbei eine große Hilfe. Natürlich gibt es auch Alternativen zum Reader, die ebenso kostenlos angeboten werden. Die weite Verbreitung und vielen Download-Möglichkeiten machen den Adobe Reader aber zum absoluten Marktführer.

Hier kann man sich den Adobe Reader in der Version 9 herunterladen (Mirror 1, Mirror 2). Es ist auf jedem Computer mittlerweile eine Pflichtsoftware.

Keine Meinungen

  1. Dies ist ein guter Beitrag, leicht verständlich und inhaltsstark.
    Hatte heute ein Problem, weil ich meine pdf-Dateien nicht mehr als solche lesen konnte. Habe nur den Adobe Reader aktivieren müssen, dann gings wieder – auch dank des Beitrages.

  2. Über den Beitrag hinaus wäre ein Hinweis auf die Alternativen zu dem allgemeinhin sowieso sehr bekannten Adobe Reader schön gewesen. Im Artikel selbst steht der Adobe Acrobat Reader habe die größtmögliche Verbreitung.

    Der Foxit Reader ist (beispielsweise) schneller und verbraucht zudem weniger Speicher.
    Bisher waren die Alternativen des Abobe Readers auch sicherer.

  3. Hallo Stephan,

    das stimmt, ich werde mich bald wohl auch dem Foxit Reader bzw. anderen interessanten Alternativen widmen. Was genau meinst du mit “bisher waren die Alternatives sicherer”?

  4. Hallo zusammen,

    ich nutze den Adobe Reader täglich. Oft ist er sehr langsam aber am Ende ist er funst alles. Bei anderen Proggs gab häufig Probleme.

    Ich mag den A. Reader!

    MFG
    Der Student

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*