Wie hält das Macbook Akku länger?

Wie schafft man Abhilfe, besser gesagt, wie sorgt man dafür, dass das Akkugerät nicht nur länger hält, sondern das auch noch auf Dauer? Keine Sorge, Akkupflege ist nicht halb so kompliziert und aufwändig, wie man vielerorts hört, aber generell gilt auch bei einer regelmäßigen Pflege, dass die Leistung nach 2 Jahren nachlässt, was vorwiegend an den normalen Alterungserscheinungen der Technik liegt, nicht an verpassten Geheimtipps zur Unsterblichkeit eines Akkugeräts.

Akkulaufzeit beim MacBook verlängern: So wirds gemacht!

1

Kalibrieren

Appple selbst empfiehlt, das Akkugerät alle zwei Monate, wenn es ungenutzt bleibt, sogar monatlich zu kalibrieren (aber nicht öfter). Dabei muss man das vollständig aufgeladene Akku leeren, indem man den Mac einfach ein paar Stunden ohne Netzteil verwendet, bis das Programm automatisch herunter fährt. Wichtig ist, dass man hierbei die Einstellungen so konfiguriert, dass erst bei völliger Entleerung herunter gefahren wird und dass man seine Daten vorher abspeichert, da diese sonst verloren gehen können.

2

Flash vermeiden

Adobe und Mac sind schon seit Längerem in einem heftigen, für die User recht ungünstigen Kleinkrieg. Ein weiterer Tropfen auf den heißen Stein ist die Tatsache, dass die aktuellen Flashplayer mehr Energie als nötig beim Mac saugen, so dass man bis zu zwei Stunden mehr Akkuleistung haben kann, wenn man kein Flash zulässt.

3

Akku und Netzstecker sind ein gutes Team

Es schont nicht die Lebensdauer, wenn man das Akkugerät heraus nimmt, während der Netzstecker drin ist, ganz im Gegenteil. Außerdem besteht immer die Gefahr, dass ein Stromausfall oder eine ungeschickte Bewegung die Stromverbindung abwürgt und damit alle aktuellen Dateien im Äther verschwinden.

4

Stromzufuhr sparen

USB Anschlüsse, CDs und andere Anschlüsse sollten nur laufen, wenn sie auch wirklich genutzt werden, da sie Energie verbrauchen und damit auch die Lebensdauer des Akkus verkürzen. Einfach abkoppeln, sobald man sie nicht mehr braucht und der Laptop freut sich.

5

Bildschirm dimmen

Wer nur nebenbei den Mac benutzt, kann den Bildschirm dimmen und damit viel Energie sparen.

6

Some like it kühl

Wenn es nicht verwendet wird, gefällt es dem Akku bei ca. 50% Ladekapazität in einer kühlen Umgebung am Besten. Was es gar nicht mag ist Hitze, daher immer so verstauen, dass es nicht direkt in der prallen Sonne oder neben der Heizung liegt.

7

Lange Lagern hilft nicht

Auch gelagert verlieren Akkus ihre Leistungsstärke, daher helfen zwei Akkus zum Austausch nicht, um die Lebensdauer zu verlängern, da sie – wenn zum selben Zeitpunkt gekauft – höchstwahrscheinlich auch beide nach 3 bis 4 Jahren ihren Geist aufgeben.

8

Ein Tool für Grafikkartenmixer

Wer zwei Grafikkarten hat, davon eine aufwendiger als die andere, kann sich mit dem „gfxCardStatus-Tool“ von Cody Krieger vergewissern, ob die Energie-intensivere Karte gerade läuft oder nicht, denn die braucht man nicht immer und überall und kann daher umschalten, wannimmer sie nicht nötig ist.

Eine Meinung

  1. Danke für diese guten Tipps. Werde sie direkt einmal ausprobieren. Arbeite viel von unterwegs, da ist jede Minute kostbar!
    Guter Artikel
    LG Kathrin

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.