Wie bekommt man Wasser aus dem Ohr?

Wasser im Ohr ist nichts Dramatisches und an sich einfach zu behandeln. Wenn aber keiner unserer Tipps helfen sollte und das Wasser nicht verschwinden möchte, könnte

  • Entzündungsgefahr bestehen
  • Ohrenschmalz aufgequollen sein und den Gehörgang verpropfen.

Das kann besonders dann passieren, wenn man Wattestäbchen oft zu tief in den Gehörgang eingeführt und den Schmalz damit weiter ins Innere hinein geschoben hat.

Wenn das Wasser im Ohr nach dem Schwimmen zum ersten Mal auftaucht und sich durch unsere Tipps verdrängen lässt, besteht kein Grund zur Sorge. Menschen, die jedes Mal nach dem Schwimmen Wasser im Ohr haben, sollten entweder den Hals-Nasen-Ohrenarzt aufsuchen oder sich beim Experten für Hörakustik wiederverwendbare, individuelle Ohrenstöpsel anfertigen lassen.

Einen Tinnitus muss von zu viel Wasser niemand befürchten.

Wasser aus dem Ohr entfernen: So wirds gemacht!

1

Hüpfdohle

Diese Methode ist am einfachsten und effektivsten: Kopf auf die Seite des betroffenen Ohrs legen. Mehrmals hüpfen.
2

Kantenschlag

Anstatt zu hüpfen, kann man sich auch niederknien und den Kopf über die Kante gegen das Sofa schlagen. Wenn kein Sofa zur Stelle ist, kann man ein kantiges Gebilde, im Schwimmbad zum Beispiel eine Liege, mit weichen Tüchern polstern.
3

Wattestäbchen

Wattestäbchen niemals zu tief einführen! Wer einen sanften Umgang pflegt, kann

  • sich die Nase zuhalten
  • Luft anhalten und in die Backen pressen
  • langsam ein Wattestäbchen ins Ohr einführen.
4

Tuch

Anstelle des Wattestäbchens kann man ein Kosmetiktuch mit geknüllter Spitze in den Gehörgang einführen und warten, bis das Wasser aufgesaugt wird.
5

Watte in die Ohren

Dasselbe Prinzip funktioniert auch mit Watte. Bei viel Wasser kann man sich mit den ausgestopften Ohren ins Bett legen und nach dem Schlaf wieder aufhorchen.
6

Zwiebelsäckcken

Bei hartnäckigem Wasser im Ohr kann man auch mit Zwiebeln nachhelfen. Man füllt Zwiebeln in ein Tuch und legt sich das Zwiebelsäckchen aufs Ohr. Auch bei Entzündungen im Ohr ist dieses Haushaltsmittel sehr zu empfehlen.
7

Nachspülen

Wasser mit Wasser bekämpfen. Kopf unter den Hahn halten, lauwarmes Wasser ins Ohr fließen lassen. Kopf umdrehen. Jetzt sollte alles Wasser herausfließen.
8

Ohrenspritze

Zur Ohrenhygiene generell in Apotheken erhältlich. Man kann auch versuchen, das Wasser mit einer Ohrenspritze aus dem Ohr zu bekommen.

Tipps und Hinweise

  • Als Alternative zum Besuch beim Doktor sind für die Reinigung vielleicht Ohrenkerzen eine Alternative. Senkrecht ins Ohr stecken, aufs andere Ohr legen, die Kerzen anzünden. Der Rauch löst Verschmutzungen sanft aus dem Ohr, die in die Kerze hineingesogen werden. Kerze rechtzeitig im Wasserglas löschen. Das Gefühl soll angenehm und entspannend sein.
  Zeitaufwand: 3 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

3 Meinungen

  1. Was auch hilft, ist das Ohr mit Wasser „lang ziehen“.Einfach den Arm der anderen Seite (also bei Wasser im linken Ohr, den rechten Arm) hinter dem Kopf an die obere Ohrspitze legen, den Kopf leicht neigen und etwas dran ziehen.Dadurch streckt sich der Ohrgang (heißt das so?) und das Wasser kann abfließen.Habe diesen Trick mal im TV gesehen und bei mir hat es geholfen.

  2. Um Wasser aus den Ohren zu bekommen kann man auch den Kopf etwas schräg halten, mit der Hand des gegenüber liegenden Armes über den Kopf greifen und an der Ohrenspitze ziehen. Dadurch wird der Gehörgang etwas erweitert und das Wasser fließt ab.

  3. Hi,ich nutze immer dieClearEars. Das sind Ohrstöpsel, die innerhalb von 10 Miunten das ganze Wasser aufsaugen. So bietet man den bösen baktieren keinen Nährboden.Die Dinger gibt es bei http://www.cirrushealthcare.delg Vasiliv

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.