Welche Online Festplatten sind die besten?

Online Festplatten haben diverse Vorteile: Man muss sich weder mit Datensticks, Memory Cards, CDs oder DVDs abmühen, noch den Laptop oder das Notebook permanent parat haben. Die Datensicherung kann mit diesen Angeboten, die es im Internet des Öfteren kostenlos und zu guten Konditionen gibt, so einfach und schnell durchgeführt werden, wie es eine computereigene oder eine externe Festplatte vermag. Die Sicherheit der Daten soll durch eine Verschlüsselung und durch Passwörter gegeben sein, doch auch die Datenübertragung selbst birgt Gefahren.

Online Festplatten: Virtueller Speicher

Einige der Online Festplatten bieten mehr als andere. Eine grobe Übersicht gliedert die Anbieter nach Datenvolumen, Datengröße und kostenlosen Angeboten.

  • Dropbox: Datenlagerung zur Synchronisation zwischen PC, Laptop Mac oder Handy. 2 GB können kostenlos nach der Registrierung genutzt werden
  • ZumoDrive: Ebenfalls 2 GB frei plus einem automatischen Datenabgleich zwischen den Geräten
  • Strato HiDrive: Angebot von 100 GB für 3,99 Euro im Monat, direkte Einbindung in das System möglich, vielerlei Verschlüsselungen der Daten
  • ADrive: 50 GB können kostenlos genutzt werden (Basisversion), weitere und bessere Verschlüsselungen bei Kauf einer Premium-Version
  • humyo: 10 GB frei, Backups und bessere Verschlüsselung nach Kauf
  • Windows Live Skydive: 25 GB frei bei einer Beschränkung der Datengröße auf je 50 MB
  • FreeDrive: Lediglich 1 GB Speicherplatz bei einer Datengröße von 20 MB
  • Diino: 100 bis 500 GB können 30 Tage lang getestet werden, danach kosten sie 49 bis 249 US-Dollar
  • GMX: Wer hier einen E-Mail Account hat, bekommt ein Gigabyte Speicherplatz dazu. 4,95 Euro werden dann bei einer Erweiterung auf 10 GB fällig
  • Google Mail: Über 7 GB stehen E-Mail-Usern bei Google zur Verfügung. Mit kostenloser Software kann man dafür sorgen, dass restliche Datenvolumen auch für Dokumente, Multimedia und andere Dateien genutzt werden können
  • Filesharing Server: Rapidshare, Megaupload, MyFreeFilehosting, Speedshare, Upload.it etc. bieten jeweils kleinere Datenmengen (100 oder 200 MB) an, die für einzelne Dateien genutzt werden können. Diese stellt man auf den Server und kann sie bei Bedarf herunterladen (den Link bekommt man per E-Mail)

Datensicherung im Internet

Den virtuellen Speicher auf einem Server zur Datensicherung im Internet zu nutzen ist eine einfache Methode, um sich von realen Festplatten zu emanzipieren. Einige dieser Anbieter sind sicherer als andere, weitere haben mehr Datenvolumen oder sind leichter zu erreichen.

Von den genannten Varianten erscheint ADrive als beste kostenlose Möglichkeit aufgrund der enormen Menge, die für eigene Daten zur Verfügung steht. Das Strato HiDrive Angebot mag hierbei das Beste unter den kostenpflichtigen sein. Man muss vermutlich selbst herausfinden, wie man eine Online Festplatte nutzen will.

Einen weiteren guten Überblick bietet dieses Video-Tutorial zu Online Festplatten:

[youtube JlU-8gi1oRY]

Eine Meinung

  1. Hi, Dropbox finde ich sehr gut. Hier besteht auch die Möglicheit durch Referlinks ( http://db.tt/DjuNwAu ) weiteren Space hinzu zu bekommen. Mit Truecrypt ist es dann auch sicher.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*