Weisse Wände

Eine Auseinandersetzung über den Inhalt der Lehre bzw. die Organisation läuft an der Akademie schon länger. Einerseits spielt die Zusammenschrumpfung der Fakultät von drei auf ein Haus eine Rolle, andererseits natürlich wie überall die Mittelkürzung sowie die Problematik mit dem Meisterklassen-System bzw. Bachalor/Master-System. Diese Streitereien haben bis lang zu drei Kündigungen von Professoren geführt, nämlich von den Lehrenden Daniel Richter, Stan Douglas und Anthony Cragg.

Auf dem Symposium „UdK 3000 über die Lehre der Kunst“ am letzten Wochenende sagte Daniel Richter den folgenden Satz in einer Videobotschaft: „Die Schule wird auf irgendeine Art und Weise zerbröseln, zu einer mehr oder weniger prächtigen Ruine.“ Um das sinkende Schiff vielleicht noch zu retten, haben Studenten einige Forderungen formuliert.

Natürlich muss man nicht auf die junge Kunst verzichten, denn die Studenten zeigen ihre Kunst glücklicherweise trotzdem. Dazu laden sie die Gäste, die sich letzte Woche in der UdK nur die „weissen Wände“ anschauen durften, zu einer alternativen Ausstellung ein. Die heißt konsequent „Ausser Haus“ und ist in der in der Uferstr. 6 in Wedding noch bis Sonntag zu sehen.

Weitere Informatinen unter ausser-haus.com

 

Eine Meinung

  1. Hallo zusammen. Zu weissen wänden fällt mir direkt eon, da fehlt doch ein Wandtattoo. Wir würden gerne einmal eine Ausstellung mit unseren Motiven weranstallten. Bei Interesse, einfach melden. Viele Grüße

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.