Vorteile und Nachteile des Hufbeschlags

Gegner von Hufeisen sind der Meinung, Hufbeschlag ist unnötig und unnatürlich. Zudem würden sie Pferden in mehrerlei Hinsicht schaden, Hufkrankheiten, geschädigte Nerven und Durchblutungsstörungen hervorrufen. Befürworter sehen in ihnen das genaue Gegenteil: Eine Unterstützung der empfindlichen Hufe. Um ein Pferd sachgerecht zu beschlagen, muss man wissen, wie das Tier gehalten wird und wofür, auf welchem Boden es hauptsächlich läuft, wie schwer oder leicht es ist. Nicht alle Pferde sollte man beschlagen lassen, aber ebenso wenig gilt, dass kein Pferd beschlagen werden sollte. Die Vor- und Nachteile beim Hufbeschlag sollen hier einmal ohne Wertung, sondern lediglich in den Argumenten wiedergegeben werden, damit sich Pferdebesitzer eine eigene Meinung bilden können.

Hufbeschlag: Vor- und Nachteile!

1

Vorteile

Mit Hufeisen, egal ob dauerhaft oder austauschbar und aus welchem Material, können die Hufe der Tiere bei bestimmten Belastungen geschont werden. Ein Beschlag wird auch als Schutz bei einigen Krankheiten angewandt und kann individuell angepasst werden.

2

Abrieb

Einer der wesentlichen Vorteile, die dem Hufbeschlag nachgesagt werden, ist die Vermeidung von Abrieb. Bei harten Untergründen geht man davon aus, dass die Abnutzungs- und Abriebserscheinungen am Huf stärker sind als das nachgewachsene Horn des Hufes.

3

Schmerz

Ebenso soll durch ein Hufeisen das Schmerzempfinden am Huf ausgeschaltet werden können.

4

Anpassung

Vor allem permanente Beschläge aus Metall lassen sich der Hufform genau anpassen und halten dort sehr gut.

5

Schutz

Die Schutzfunktion eines Hufeisens wurde schon vor Jahrhunderten bekannt und entsprechend den damaligen Umständen hat sich die Tradition durchgesetzt. Heute haben sich die Umstände für Pferde stark geändert, wodurch die Hufe vor anderen Einflüssen geschützt werden müssen – hierfür wurden auch nicht-permanente Beschläge aus Kunststoff entwickelt.

6

Druck

Der Bodengegendruck auf den Strahl soll durch ein Eisen verhindert, die empfindliche Stelle am Huf geschont werden.

7

Stoßdämpfung

Gerade bei einem Pferd, das größtenteils auf Asphalt läuft, kann ein Eisen als Stoßdämpfung fungieren.

8

Korrekturen

Bei Krankheiten kann ein Hufeisen korrektiv wirken und zur Behandlung wie eine Schiene oder ein Schutz angebracht werden.

9

Nachteile

Die Nachteile des Hufbeschlages bestehen in einer erhöhten Verletzungsgefahr des Tieres und in beschädigten Hornwänden. Die Beine und Gelenke werden überbelastet, die Aushärtung des Horns kann nicht stattfinden. Vor allem bei Pferden, die den Großteil ihrer Zeit im Stall stehen, können sich dauerhafte Hufeisen negativ auswirken.

10

natürlicher Abrieb

Gegner von Hufeisen sind der Meinung, dass der natürliche Abrieb durch nachwachsendes Horn ausgeglichen wird. Dennoch muss auch bei barhuf-gehenden Pferden eine intensive und ordentliche Hufpflege durchgeführt werden.

11

Gewicht

Das Pferd muss zusätzliches Gewicht bewältigen.

12

Nerven und Durchblutung

Die Nerven der Hufe werden abgeklemmt, die Durchblutung wird gestört. Schmerzen werden damit nicht mehr bemerkt und Schädigungen von Hufen oder des Bewegungsapparats können weder erkannt noch geheilt werden.

13

Hufmechanismus

Beim Auftreten federn die Hufe ab und werden nach außen gedrückt. Durch die Fixierung mit einem Hufeisen wird der Hufmechanismus somit eingeschränkt.

14

Beweglichkeit

Durch den Hufbeschlag wird das Tier auch in seiner Beweglichkeit behindert.

15

Stoffwechsel

Aufgenommene Eiweißstoffe sorgen für den Aufbau der Hufe. Ist die Durchblutung gestört, müssen sie auf anderen Wegen abtransportiert werden, so dass es zu Stoffwechselstörungen und einer überbelasteten Niere und Leber kommen kann.

16

Verschleiß

Die Verschleißerscheinungen an den Gelenken, den Sehnen und Bändern treten durch den fehlenden Hufmechanismus verstärkt auf.

17

Vibration

Das Metall von Hufeisen sorgt für dauerhafte Vibration, die im Gegenzug zu zerstörten Kapillaren und zur Stolpergefahr führt.

18

Wachstum

Das Wachstum des Hufes kann nicht natürlich erfolgen, sondern richtet sich nach dem Hufbeschlag, wodurch es zu Fehlstellungen und Verformungen kommen kann. Die Hufe wachsen enger und können auch vom sogenannten Kapselbruch betroffen sein.

19

Weiterführende Links

Weitere Informationen zu eventuellen Risiken des Hufbeschlags erhalten Sie hier und Wissenswertes rund um das Thema sowie alternative Hufschutzmöglichkeiten finden Sie hier.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.