Vorraussetzung oder Voraussetzung – falsch gehörte und angenommene zweite Silbe

Wenn man „Voraussetzung“ mit zwei r schreibt, so liegt dem normalerweise nicht Unkenntnis des Wortes oder seiner Bedeutung zugrunde, sondern ein Fehler in der Logik. „Vorraussetzung“ sieht in diesem Falle einfach logischer aus und lässt sich, zumindest in den Gedanken desjenigen, der den Rechtschreibfehler ausführt, herleiten. Falsch bleibt diese Variante trotzdem.

Die zweite Silbe von Voraussetzung als Grund für den Fehler

Der Fehler, „Voraussetzung“ mit Doppel-r zu schreiben, erklärt sich daraus, dass man die Vorsilbe „vor“ mit „raus“ ergänzen möchte – nur mit dem Problem, dass „raus“ eine umgangssprachliche Verkürzung von „heraus“ ist, also im Bezug auf „Voraussetzung“ keinen Sinn ergibt.

Tatsächlich wird etwas vorher ausgesetzt, in einen Zustand gebracht, dem ein anderer vorangeht. Die falsche Variante würde bedeuten, dass man etwas oder eine Person physisch aus seiner Umgebung entfernt, also heraus setzt. Diese Bedeutung soll aber mitnichten auch wirklich ausgedrückt werden, wenn „Voraussetzung“ als „Vorraussetzung“ geschrieben wird.

Bei Vorraussetzung wird auch die Vorsilbe falsch gehört

Eine „Voraussetzung“ ist eine Bedingung: Etwas kann nur dann eintreten, wenn etwas anderes zuvor geschehen ist. Die Schreibweise mit nur einem r erklärt sich also direkt aus der Wortbedeutung. In der Tat wird in der Aussprache des Wortes üblicherweise aber das r eher zum a hingezogen und weniger zum o, man hört „Vo-raussetzung“. Da man aber mit der nicht vorhandenen Vorsilbe „Vo-“ nichts anfangen kann, ist es auch aus diesem Aspekt klar, warum so häufig angenommen wird, es würde „Vorraussetzung“ geschrieben.

4 Meinungen

  1. Sehr schlüssige und einprägsame Erklärung. Ich denke der Fehler wird mir nicht wieder passieren.

    Grüße
    Dominic

  2. Burkhard Schultheis

    Lustig ist vor allem, dass Word (zumindest 2003) „Vorrausetzung“ als richtig ansieht (statt Doppel-s Doppel-r)!

  3. Danke.

    nun hab ich es endlich hoffentlich auch kapiert. da ich auch jedesmal neu darüber nachdenken muss. Diese tolle Erklärung muss doch wohl mal reichen…

  4. Danke für die tolle Erklärung! Sie ist auch na drei Jahren noch hilfreich

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.