Vom Kinderstar zum begehrten Schauspieler: Die Karriere von Neil Patrick Harris

Neil Patrick Harris bei den Tony Awards

Neil Patrick Harris – bei Fans auch nur unter dem Kürzel NPH bekannt – dürfte den meisten in seiner Paraderolle als Barney Stinson, dem Womanizer in der amerikanischen Sitcom „How I Met Your Mother“, bekannt sein. Neben seiner Karriere als Schauspieler ist er aber auch als Produzent, Autor, Regisseur, Sänger, Musicaldarsteller, Komiker, Zauberer und Moderator tätig. Im letzen Jahr moderierte er sogar die Oscar-Verleihung. Zeit, einmal zu schauen, wer Neil Patrick Harris wirklich ist.


Die Anfänge

Neil wurde im Jahr 1973 in Albuquerque, New Mexico, geboren. Er stand schon als kleiner Junger auf der Bühne und wurde bei einem Theatercamp entdeckt. 1988 feierte er sein Filmdebüt an der Seite von Whoopi Goldberg in „Claras Geheimnis“ und wurde kurze Zeit später für diese Rolle für einen Golden Globe nominiert. Noch im gleichen Jahr spielte er in zwei weiteren Spielfilmen mit. Sein Durchbruch gelang ihm in der Titelrolle der Serie „Doogie Houser, M.D.“, in der er einen hochbegabten Jungen spielte, der mit 16 Jahren der jüngste praktizierende Arzt der USA wurde und gleichzeitig mit typischen Pubertätsproblemen zu kämpfen hat. Die Serie lief über vier Staffeln, wurde aber wegen zu geringer Einschaltquoten 1993 eingestellt. Für diese Rolle erhielt Neil eine weitere Golden Globe Nominierung und wurde zwei Mal mit dem Young Artist Award ausgezeichnet.

Von Barney zu Oscar

Nach dem Ende von Doogie Howser spielte Neil Patrick Harris in zahlreichen Spielfilmen, Musicals und Theaterproduktionen mit und hatte Gastauftritte in bekannten TV-Serien wie zum Beispiel „Blossom“ oder „Will & Grace“. Im Gegensatz zu vielen anderen ehemaligen Kinderstars, gelang es ihm weitestgehend ohne Skandale auszukommen. 2005 gelang ihm dann dank „How I Met Your Mother“ endgültig der internationale Durchbruch. Für seine – legendäre – Rolle des Barney Stinsons wurde er für viele internationale Preise nominiert und unter anderem mit einem People’s Choice Award und einem Emmy ausgezeichnet. Neben seiner Tätigkeit bei „How I Met Your Mother“ spielte NPH in verschiedenen Theaterproduktionen mit und moderierte unter anderem vier Mal die Tony Awards und die Emmy Awards. Für seine beeindruckende Tony-Moderation erhielt er drei Emmy-Auszeichnungen. Spätestens damit empfahl er sich als Moderator der letztjährigen Oscar-Verleihung.

Außerdem leiht Neil vielen Zeichtrickfiguren seine Stimme. Auf der Kinoleinwand war er zuletzt 2014 in „Gone Girl“ zu sehen!

Foto: Thinkstockphotos, Getty Images Entertainment, Theo Wargo

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.