Tipps für die sinnvolle Entsorgung von Laub

Im Herbst fragen sich viele Gartenbesitzer, wohin mit dem vielen Laub…Viele Hobbygärtner ärgern sich im Herbst über die großen Mengen an Laub – dabei sind die Blätter ein nützlicher Rohstoff für den Winter. Erfahren Sie hier, wo das Laub getrost liegen bleiben darf und wie sie zusammengerechte Blätter sinnvoll weiterverwenden können.

Wann muss das Laub weg?

Wer in seinem Garten lediglich eine Rasenfläche hat, sollte diese vollständig vom Laub befreien, denn unter den feuchten Blättern können die Grashalme vergilben oder verfaulen. Wenn nur wenig Blätter auf dem Gras liegen, können diese auch beim Rasenmähen einfach mitgemäht und anschließend gemeinsam mit dem Rasenschnitt auf den Kompost gegeben werden. Bedeckt das Laub Stauden, die noch grün sind oder blühen, sollte es ebenfalls gründlich entfernt werden. Ansonsten gilt: Unter Hecken und Gehölzen können Sie die bunten Blätter einfach liegen lassen, denn es schützt die Pflanzen vor der Kälte. Zugleich versorgt das Laub bei seiner Zersetzung den Boden mit wichtigen Nährstoffen, die ihm im nächsten Jahr zugutekommen. Auch mit kompostiertem Laub können Sie im Frühjahr Ihre Pflanzen düngen. Dabei sollte der Laubanteil am Kompost jedoch nicht mehr als 20 Prozent betragen. Außerdem ist es ratsam, die Blätter zu zerkleinern und gegebenenfalls mit Resten aus dem Sommer zu vermischen.

Laubreste entsorgen oder?

Wer zu viel Laub hat, um es im eigenen Garten zu verarbeiten, kann es zu einer kommunalen Kompostieranlage bringen. Alternativ besteht die Möglichkeit, die trockenen Blätter in Jutesäcken zu lagern und im Frühling unter den ersten Rasenschnitt zu mischen. Vorsicht: Laub im Wald zu entsorgen, ist strafbar und kann mit einem Bußgeld geahndet werden. Die Ränder von artenreichen Wäldern könnten durch fremdes Laub in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch im Restmüll haben Laubabfälle nichts zu suchen. Wer Kleintiere wie zum Beispiel Meerschweinchen oder Kaninchen hält, kann das Laub zu sogenanntem Laubheu verarbeiten. Heruntergefallenes, verschmutztes Laub ist dazu jedoch ungeeignet. Pflücken Sie die Blätter stattdessen direkt vom Ast und lassen Sie sie anschließend gut durchtrocknen, damit sich kein Schimmel bildet.

Laub sinnvoll nutzen

Der Herbst ist aufgrund der großen Mengen von Laub eine arbeitsreiche Zeit für Hobbygärtner. Was dem einen ein Fluch ist, kann dem anderen jedoch ein Segen sein – wenn er weiß, wie die Blätter sinnvoll genutzt werden können. Ob als Komposthaufen, Kälteschutz oder Tierfutter: Laub kann sehr nützlich sein und sollte nicht einfach in der Mülltonne verschwinden.

Foto: LianeM – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.