Tiffany Lampen selber machen

Die bekanntesten Lampen sind aus Schmiedeeisen und Buntglas, vor allem geht es aber um die wunderschönen Muster und Formen, die durch das Tiffany Glas kreiert werden und die damals im Rahmen der Tiffany Studios populär wurden. Tiffany Lampen selber machen ist daher nicht direkt etwas für den Hobby-Bastler. Ohne geeignetes Werkzeug und ein wenig Erfahrung im Umgang mit Glas, sollte man also doch lieber zu gekauften Designer Exemplaren übergehen.

Tiffany Lampen selber machen: Was wird benötigt?

  • Buntglas
  • Glasschneider
  • Schneidematte
  • Polierer
  • Lötkolben
  • Pappe
  • Filzstift
  • Patina
  • Lötpaste
  • selbstklebende Kupferfolie
  • Schutzhandschuhe
  • Schutzbrille
  • (Zange)

 

Tiffany Lampen selber machen: So wirds gemacht!

1
Die gewünschten Formen (etwa Blumenmuster oder Mosaiken) werden (genau) auf Schablonen gezeichnet, ausgeschnitten und auf das Glas gelegt. Dort werden sie mit einem abwaschbaren Filzstift o.Ä. auf die glatte Seite gezeichnet. Damit sie später besser zusammen gelötet werden können, sollte man sie außerdem nummerieren.

2
Mit einem Glassschneider folgt man nun den Linien. Dabei sollte man einen gleichmäßigen Druck auf das Glas ausüben und schnell schneiden, damit die Schnitte auch sauber sind.

3
Danach bricht man das Glas vorsichtig heraus. Wenn es allzu große Stücke sind, kann man es ein wenig „herausklopfen“. Zur Not kann man auch mit einer Zange nachhelfen. Beim Tiffany Lampen selber machen sollte man immer darauf achten, dass man Schutzkleidung trägt. Eine Arbeitsbrille und Handschuhe sind besonders für Anfänger Pflicht.

4
Nun wird das Glas vorsichtig geschliffen, auch hier ist eine Schutzbrille sehr wichtig. Dabei sollte man einen Schleifer verwenden, der auch für Glas geeignet ist, Schmirgelpapier hilft nicht, will man Tiffany Lampen selber machen.

5
Dann bringt man die selbstklebende Kupferfolie an, allerdings erst, nachdem man das Glas ordentlich gesäubert und von Glasstaub und Schmutz befreit hat.

6
Nun reibt man die Kanten mit Lötpaste ein und verlötet das Glas vorsichtig mit dem Kupfer. Damit die Teile besser halten und im richtigen Muster zusammen gelötet werden, kann man die Teile dafür vorerst mit Klebestreifen zusammen kleben.

7
Im Anschluss wird alles gesäubert und mit Patina eingerieben.

Schwierigkeitsgrad:  

3 Meinungen

  1. Ein sehr ansprechender Artikel – vielen Dank dafür.Die Anleitung ist einfach, klar und übersichtlich.

  2. Hermann Kroiss

    Danke für diese sehr umfangreiche Anleitung.Obwohl sie sich einfach lest, kann man doch erahnen dass die Herstellung doch einiges an Fachwissen verlangt. Die Bilder sind sehr schön gelungen!

  3. Manche mögen diesen Buntglag kitschig finden, ich mag es total. Dass erinnert mich daran, dass ich mir solche eine Lampe unbedingt online kaufen muss. Ps:Tolle Bilder, bringen genau das Feeling der Lampen rüber!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.