Tetanus (Wundstarrkrampf) – Impfung kann Leben retten

Der Wundstarrkrampf ist eine Krankheit, die durch das Bakterium Clostridium tetani ausgelöst wird. Das Bakterium produziert ein Neurotoxin (Nervengift), das zu einer Starre der Muskulatur führt. Die Starre setzt sich im Körper immer weiter fort und führt letztlich zu einem Atemstillstand.

Mit der Tetanus-Schutzimpfung kann man dieser Erkrankung, die man sich bei jeder Verletzung holen könnte, vorbeugen. Eine kleine Wunde am Finger bei der Gartenarbeit reicht völlig aus um sich zu infizieren. Unbehandelt sterben ca. 30Prozent der Fälle.

Da die Erreger weltweit in Böden zu finden sind, infizieren sich immer noch sehr viele Menschen mit dem Erreger. Besonders Neugeborene in Zentralafrika müssen wegen Neonataltetanus behandelt werden, da dort eine Tetanus-Impfung nur sehr selten vorgenommen wird. Dort starben nach Angaben der WHO 2004 ca. 128.000 Säuglinge.

Wann sollte geimpft werden?

Eine Impfung empfiehlt sich für alle Altersgruppen. Der Totimpfstoff (besteht aus abgetöteten Clostridien) wird durch eine Injektion in das Muskelgewebe (intramuskulär) verabreicht. Der Körper erkennt das Gift und produziert Antikörper, so baut sich der Impfschutz auf.

Ist der Impfschutz nicht mehr gewährleistet oder ist man ungeimpft, bekommt man meist zur Vorsicht eine Passivimmunisierung, d.h. fertige Antikörper werden dem Patienten injiziert um einer Infektion vorzubeugen.
Die Grundimmunisierung findet in der Regel schon bei den Standardimpfungen im Säuglingsalter statt. Danach folgt im Abstand von fünf bis zehn Jahren eine Auffrischung. Erwachsene sollten sich alle zehn Jahre nachimpfen lassen.

Eine Grundimmunisierung lässt sich aber zu jedem Zeitpunkt später nachholen, sollte man als Kind nicht geimpft worden sein.

Nebenwirkungen

Wie bei anderen Impfungen auch, können Reaktionen, wie eine leichte Hautrötung an der Einstichstelle, Abgeschlagenheit oder Fieber auftreten. In seltenen Fällen gibt es schwere eine allergische Reaktion.

7 Meinungen

  1. low fat ist doch nicht das gegenteil von low carb – es gibt auch viele fett- UND kohlenhydratarme lebensmittel, z.b. tofu, magerquark, bohnen….

  2. Diese Diät ist mir zu kompliziert. Man soll einfach kalorienarm essen und dann wird man sicher schnell abnehmen.

  3. Fett macht doch nicht fett. Es kommt auf die Fette an. Klar, Wurst und fettiger Käse macht fett, aber gute pflanzliche Öle (sind auch Fette) unterstützen den Abnehmprozess.

  4. Ein wirklich schöner Artikel, danke Christian! Ich wollte es am Anfang auch nicht glauben, aber Low Fat scheint wirklich eine der wenigen Diäten zu sein, die sogar in der Wissenschaft als vernünftig eingestuft werden. Ich habe hier auch viel interessantes dazu gelesen: http://www.yazio.de/artikel/low-fat-die-grosse-diaet-analyse-teil-3.html Dort wird auch Wight Watchers als sinnvoll eingestuft! Ich selbst probiere Low Fat selbst auch gerade aus, nach dem ich lange erfolglos viele Diätprogramme gemacht habe. Im Gegensatz zu Maja finde ich die Diät auch nicht zu kompliziert! Lg, Silvy

  5. Eine Diät benötigt viel Beharrlichkeit und viel Selbstkontrolle. Mir ist es auch viel lieber weniger zu essen oder einfach darauf zu achten was man isst als eine Diet zu machen, denn dabei zu bleiben ist wirklich sehr schwer.

  6. Low Fett ist absoluter quatsch,

    Fett ist essentieller Bestandteil vieler Hormone, der Zellmembranen und anderer wichtiger anabolischer(gr. = aufbauender) Prozesse.

    Mathe und Rechnen beim Abnehmen ist genauso Quatsch.

    Glaubt ihr wirklich die Menschen habe früher gerechnet, als Sie sich überlegt haben was Sie heute essen??

    Nein, sie haben einfach auch übermäßigen Zucker, alle anderen Zuckerhaltige Lebensmittel (Glucose, High Fructose,…div andere namen) verzichtet.

    Hört auf zu glauben Fett macht Fett. Fett macht nur in Verbindung mit vielen Kohlenhydraten auf Getreidebasis dick. z.B. der Burger bei McDonalds. Genauso macht aber auch Weißbrot dick.

    Wenn ihr wirklich was gutes Lesen wollt, dann schaut euch das an.

    http://www.fourhourworkweek.com/blog/2010/09/19/paleo-diet-solution/

    http://www.amazon.com/Paleo-Solution-Original-Human-Diet/dp/0982565844

    achja, diäten sing auch nicht so klug, weil man irgendwann wieder in seine alten gewohnheiten zurückfällt, weiß irgendwie jeder, aber trotzdem wollen alle immer diäten.

    Ernährungsumstellung ist besser weil langfristig erfolgreicher

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.