Test: Philips Digitalradio DA9011

Für alle Fußball-Fans ist das Digitalradio DA9011 von Philips sicherlich eine der ersten Anlaufstellen, wenn es um das Thema DAB+ geht. Der Grund: Das Gerät kommt im schicken Design des Fußballradios 90elf, welches jede Woche die Spiele der Bundesliga in Konferenz und einzeln über Internet und Digitalradio überträgt. Abgesehen davon kann das Digitalradio DA9011 natürlich auch noch alle anderen Sender im Digitalradio, sowie die vor Ort verfügbaren UKW Radiostationen empfangen.

Günstige Verarbeitung, aber guter Klang

Negativ fällt bei der ersten Betrachtung des Gerätes das Plastikgehäuse auf. Dieses macht das Gerät zwar sehr leicht, wirkt aber von der Verarbeitung eher billig. Dennoch: Das Fußball-Design auf dem Gerät ist sehr schickt geworden. Vor der Inbetriebnahme muss das Gerät erst einmal aufgeladen werden. Dafür verfügt es über einen integrierten aber nicht austauschbaren Akku. Positiv fällt hier auf, dass Philips beim Ladegerät auf Mini-USB setzt, womit das Gerät auch direkt mit fast jedem gängigen Smartphone-Ladegerät aufgeladen werden kann. Beim ersten Start besteht die Möglichkeit, einen vollen Sendersuchlauf durchzuführen. Dieser findet alle verfügbaren DAB+ und DAB Stationen in der Umgebung. Die Empfangseigenschaften des Gerätes erweisen sich hier schon als sehr positiv. Selbst Sender mit einem sehr schwachen Signal findet das Gerät und spielt sie auch flüssig ab. Gekoppelt mit dem Empfang von DAB+ ist auch die Anzeige zusätzlicher Informationen im Radiotext. Viele Digitalradio-Sender nutzen diese Fläche, um zum Beispiel Hotlines oder den aktuell gespielten Titel zu kommunizieren. Eher technische Informationen lassen sich über die Infotaste des Gerätes abrufen. Damit ist es zum Beispiel möglich, die aktuelle Signalstärke oder die Frequenz des Digitalradio-Kanals einzusehen. Der Klang im Digitalradio ist gut. Für die Preisklasse ist auch der Klang generell gut, wobei Bässe eher schwach ausgeprägt sind. Die Höhen und Mitten bei dem Gerät gehen aber durchaus in Ordnung.

UKW: RDS und Radiotext sind mit an Bord

Wer bei DAB+ im Bezug auf die Programme im Moment nicht fündig wird, kann mit dem Digitalradio DA9011 auch UKW Programme empfangen. Im Gegensatz zu DAB+ lässt sich hier kein vollständiger Sendersuchlauf durchführen. Wie bei vielen anderen UKW Radios kann durch langes Drücken der Vor- oder Zurück-Taste ein Suchlauf in die jeweilige Richtung ausgelöst werden, bei einem empfangbaren Sender angehalten wird. Die Optionen, wann das Gerät anhält, lassen sich auf „Alle Sender“ und „Nur kräftige Sender“ beschränken. Bei UKW unterstützt das Digitalradio von Philips den Radiodienst RDS, durch den Informationen wie der Sendername, Radiotext und die Wahl der vor Ort besten Frequenz enthalten sind. Zusätzliche Informationen lassen sich außerdem über die Info-Taste an dem Gerät darstellen. Was dem Gerät leider fehlt ist eine Tastensperre. So kann es in der Hosentasche unterwegs schnell passieren, das zum Beispiel automatisch durch äußere Einflüsse von DAB auf UKW Empfang umgestellt wird. Das Gerät ist vor allem für Nutzer zu empfehlen, die mit dem eigenen Handy oder Smartphone kein Internetradio empfangen können. Außerdem ist es gut für Nutzer, die gern Digitalradio günstig und mobil empfangen wollen. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Digitalradio DA9011 liegt bei 74,99 Euro. Bei vielen Onlineshops und auch in Geschäften ist es aber bereits für viel weniger Geld zu haben.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.