Teppichreinigung: Anleitung und tolle Hausmittel

Eine Teppichreinigung kann mithilfe eines modernen Reinigungsgerätes gereinigt werden oder aber mit altbewährten Haushaltstipps. Allerdings lassen sich hartnäckige Flecken mit einem Reinigungsgerät meist schlechter beseitigen.

Hier bewähren sich eher die Hausmittel aus alten Zeiten, bevor es einen Teppichreiniger gab. Das Absaugen mit einem Staubsauger sollte jedoch bei beiden Arten der Teppichreinigung erfolgen, so kann loser Staub und Schmutz zuvor entfernt werden. Für die Reinigung mit einem Reinigungsgerät werden gerne spezielle Pulver oder Teppichshampoos verwendet. Diese werden mit den Reinigungsbürsten am Gerät eingearbeitet. Eine weitere Möglichkeit ist ein Granulat für Teppiche. Das Granulat bürstet man gut in den Teppich ein, lässt es einige Zeit einwirken und danach kann dieser gleich wieder abgesaugt werden. Hierbei wird der Teppich nicht befeuchtet, sondern er bleibt in einem trockenen Zustand und ist nach der Einwirkzeit und dem Absaugen sofort wieder begehbar. Die altbewährte Variante es Teppichreinigens bedarf viele Hilfsmittel aus dem Haushalt. Hierzu einige Tipps und Ratschläge.

Teppichreinigung: Was wird benötigt?

  • Teppichreinigungsgerät
  • Teppichshampoo oder Teppichpulver
  • Teppichgranulat
  • Teppichbürste
  • Staubsauger
  • ein saugstarkes Tuch
  • Glycerin
  • Fleckenentferner
  • Rasierschaum
  • Mineralwasser
  • Salz
  • Essig
  • Aceton
  • Flüssigkleber
  • Leim

 

Teppichreinigung: So wirds gemacht!

1

Teppichreinigung mit winterlicher Hilfe

Verschiedene Tricks für eine Teppichreinigung mit Hausmitteln kommen infrage. Gerade im Winter werden die Teppiche durch Schmutz sehr strapaziert. Aber man sollte sich nicht zu sehr über den Winter ärgern, da er die Teppiche nicht nur schmutzig macht, er kann sie auch reinigen. Der Schnee verhilft dreckigen Teppichen wieder zur Sauberkeit. Hierzu sollte man sich draußen eine Stelle mit sauberem Schnee suchen. Auf diese Stelle nun den Teppich mit der rechten Teppichseite auf den Schnee legen und diesen gut ausklopfen. Der Schnee nimmt so den Schmutz aus dem Teppich raus und wird wieder sauber.

2

Hausmittel als Teppichreiniger

Für Teppiche gilt sie immer von der unteren Seite auszuklopfen, nie von der Oberen. Außerdem sollte vor der eigentlichen Teppichreinigung, bei sehr hartnäckigen Flecken, mit etwas Glycerin vorbehandelt werden. Dies hat den Vorteil, dass die Flecken sich leichter entfernen lassen. Bei Benutzung von Fleckenentferner ist es empfehlenswert, diesen nur auf trockene Teppichstellen anzuwenden. Im Folgenden weitere Tipps und Tricks für die Reinigung mit Hausmittel:

3
Rasierschaum gegen Flecken in den Teppich einarbeiten und mit handwarmen Wassern auswaschen.

4
Flecken, die gerade auf den Teppich gekommen sind, können mithilfe von Mineralwasser entfernt werden. Einfach etwas Mineralwasser auf die betroffene Stelle geben und mit einem saugstarken Lappen aufnehmen.

5
Nasses Salz macht Teppiche wieder strahlend hell. Das Salz feucht auf den Teppich verteilen und ungefähr 60 – 90 Minuten einwirken lassen. Danach den Teppich gründlich absaugen.

6
Essigwasser mit einer Teppichbürste in den Teppich leicht einmassieren und eine verblasste Teppichfarbe strahlt wieder farbenfroh.

7
Aceton ist ein guter Helfer gegen festgesetzten Kleber auf Teppichen.

8
Bei Brandlöchern auf dem Teppich können ein flüssiger Kleber und ein paar Teppichflusen von dem beschädigtem Teppich Abhilfe schaffen. Das Loch mit dem Kleber auffüllen und die herausgezogenen Flusen darüber legen. Nun etwas andrücken und die Stelle, einige Stunden mit einem Gegenstand beschweren.

9
Geknickte Ecken im Teppich? Macht nichts. Einfach die Teppichunterseite mit Leim versehen und trocknen lassen. Nachdem diese restlos getrocknet ist, sollte etwas sehr Schweres auf die geknickte Teppichecke gestellt werden.

10
Wie man sieht, auch die einfachsten Dinge im Haushalt können Vielseitigkeit zeigen und das Reinigen eines Teppichs muss nicht teuer werden.

Tipps und Hinweise

  • Teppiche nie zu feucht reinigen, dies kann zu Wellen im Teppich führen.
  • Bevor der Teppich vollständig gereinigt wird, sollte vorher an einer unauffälligen Teppichstelle getestet werden, ob es zu unerwünschten Farbergebnissen oder ähnlichen kommt.
  Zeitaufwand: 30-60 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. Teppichreinigung Dortmund

    Wenn euch alle diese Tricks nicht geholfen haben, dann könnt sich die Damenwelt gerne an unser Team Teppichreinigung Dortmund Anatolien wenden.

  2. Lücke Reinigungssysteme

    DER TIP: für Druckstellen im Teppich von Tischen oder Schränke… einfach vorsichtig mit einem Dampfbügeleisen mit kleinem Abstand zum Teppich bedampfen und dann mit weicher Bürste bearbeiten. So verschwinden wie von Zauberhand alle Druckstellen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.