Tägliche Bewegung mit Gewichten und diesem Sekunden-Training

Zusammen ist man doppelt fit – Darum trainiert man besser mit einem Partner

Das Abnehmen wird mit den Jahren schwerer. Daran tragen vor allem ein träger Stoffwechsel und die wenigen Muskeln Schuld. Deshalb gilt es, die Muskeln wieder einzuschalten. Bereits tägliches Sekunden-Training hilft, den Stoffwechsel anzukurbeln!

Training mit Gewichten

Gewichte bauen Muskeln auf, und das ist der beste Weg, den Körper zum regelmäßigen Fettabbau zu zwingen. Aber Achtung: Muskeln sind schwerer als Fett. Deshalb kann es sein, dass sich die positive Wirkung des Krafttrainings bei der Gewichtskontrolle auf der Waage nicht bemerkbar macht. Aber im Spiegel sehen Sie die Veränderungen! Denn Muskelgewebe ist dichter als Fettgewebe und nimmt deshalb weniger Platz weg, wodurch unser Umfang schrumpft!

Übungen:

Übung 1: Stellen Sie sich gerade, die Füße schulterbreit, hin. Nehmen Sie nun in jede Hand eine Hantel (wenn keine zur Hand, genügen auch Wasserflaschen). Strecken Sie Ihre Arme zu den Seiten aus. Dabei zeigen Ihre Handflächen nach oben. Nun führen Sie die linke Hand in Richtung Ihrer Schulter, kurz halten und langsam zurückbewegen. Wechseln Sie nun die Seite. Das ganze wiederholen Sie täglich, mindestens zehnmal!

Übung 2: Nehmen Sie ihm Sitzen je eine Hantel in ihre Hände und strecken Sie beide Arme auf Schulterhöhe nach vorne. Dabei spannen Sie Ihre Bauchmuskeln an und halten die Hanteln für mindestens 15 Sekunden in dieser Position. Anschließend die Arme langsam senken. Auch hier empfehlen sich zehn Wiederholungen täglich.

Beginnen Sie mit 500 Gramm Gewichten und steigern Sie sich stetig!

Sekunden-Training

Genauso wichtig wie der Muskelaufbau ist ein Fitness-Programm. Besonders gut ist eines, das immer nur Sekunden dauert! Wer nämlich im ganz normalen Alltag für mehr Bewegung sorgt, verbrennt bis zu 350 Kilokalorien extra – und das macht 18 Kilo weniger pro Jahr! Dabei geht es um wirklich kleine Maßnahmen, die unseren Stoffwechsel ankurbeln!

10 kleine Übungen:

    1. 1. Unter der Bettdecke die Beine mehrmals strecken und dabei die Füße anziehen.
    1. 2. Beim Zähneputzen abwechselnd auf einem Bein stehen.
    1. 3. Vor der Kaffeemaschine Kniebeugen machen.
    1. 4. Unterm Frühstückstisch mit den Zehen wackeln.
    1. 5. Immer die Treppe anstelle des Aufzugs nehmen.
    1. 6. Beim Warten auf den Bus Po und Bauch anspannen.
    1. 7. Im Bus oder in der Bahn stehen statt sitzen.
    1. 8. Nach jeder erledigten Aufgabe einmal aufstehen.
    1. 9. Im Supermarkt einen Korb anstelle eines Einkaufswagens nehmen.
    1. 10. Beim Telefonieren rumlaufen.

Foto: Thinkstockphotos, 185538469, iStock, shironosov

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.