Sushi Academy – Japanische Küche auf der Nintendo Konsole

In der Sushi Academy für Nintendo DS werden roher Fisch und andere Köstlichkeiten der japanischen Küche zubereitet. Die hohe Kunst des Sushi kann mit dem witzigen und durchaus spannenden Spiel zumindest virtuell erlernt werden. Über 35 verschiedene Gerichte gibt es, die man nach bestimmten Regeln zubereiten muss. Diese werden dann dem prüfenden Blick des Sushi-Meisters übergeben, der Punkte für die erfolgreiche Zubereitung vergibt.

Sushi Academy – Die Lösung gegen Langeweile

Es ist gar nicht so leicht, gutes Sushi zuzubereiten und schon gar nicht in diesem munteren Nintendo Spiel. Bis eine der leckeren Rollen fertig ist, müssen zuerst die einzelnen Ingredienzien perfekt vorbereitet werden. Als nächstes kommt es auf die richtige Reihenfolge innerhalb der Fischrolle an. Da man an der Sushi Academy immer darauf achten muss, den Kunden zufrieden zu stellen, wird auch das Zeitlimit bei der Zubereitung immer schwieriger. Doch wer ernsthaft ein Sushi-Meister werden will, muss sich den Herausforderungen der alten Tradition stellen.

Bei dem Nintendo DS Spiel kann man etliche verschiedene Stufen wählen: In der Sushi Academy selbst wird geübt, in der Küche kann man das erlernte umsetzen und letztlich geht es ins Examen, in dem man beweisen kann, wie gut man geworden ist. Dazu gibt es in der „Sushipedia“ noch Wissenswertes über die Zubereitungsarten und die diversen Möglichkeiten, die sich bei den kleinen Rollen bieten.

Nintendo bringt die japanische Küche auf die Konsole

„Sushi Academy“ ist ein Spiel für Nintendos Handheld-Konsole, das fröhlich stimmt. Mit drolligen Zeichnungen und verschiedenen Schwierigkeitsstufen kann man bei dem Casual Game seine Geschicklichkeit auch unter Zeitdruck testen. Das Spiel ist eines der wenigen, die in Deutschland bereits erschienen sind, bevor sie nach Amerika kommen. Hierzulande kann man „Sushi Academy“ hingegen oftmals für unter 10 Euro bekommen – eine gute Investition für viele Stunden abwechslungreichen Spielspaß. Der ist zwar nicht ganz so innovativ wie andere Spiele, bspw. Scribblenauts, aber dafür umso kurzweiliger.

4 Meinungen

  1. Hoffentlich kommt der zweite Teil auch für den PC, der erste hat mit gut gefallen.

  2. Oftmals sind Medikamente (Blutdrucksenker, Diurethika…) Ursache für eine ED. Da helfen auch keine Gymnastik oder Gespräche. Die Medikamente lassen sich aber nicht einfach absetzen. Zu prüfen wäre ein möglicher Austausch eines Medikaments mit entsprechend weniger Nebenwirkungen diesbezüglich. Ansonsten sind der Einsatz von Cialis und Viagra o.Ä. mit dem Kardiologen abzusprechen. Auf jeden Fall helfen Verständnis füreinander und liebevolles Umgehen miteinander, denn die Libido ist meist nicht betroffen, so dass auch der Mann zum Orgasmus kommen kann. Nur ist eine Penetration leider oft nicht möglich.

  3. Interessanter Artikel. Sehr hilfreich, Danke!

  4. bei ED helfen pillen, in jeder apotheke findet man eine große auswahl. blaue pillen sind allen bekannt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.