Startech Styling für den Range Rover Evoque

Die Startech Designer entwarfen für den Range Rover Evoque eine in erster Linie für den Straßenbetrieb ausgelegte Stylingreihe. Alle Karosserieteile werden in Erstausrüstungsqualität aus Pur-R-Rim hergestellt.

So sind für den Range Rover Evoque neue Front- und Heckschürzen verfügbar, die die Serienstoßfänger gänzlich ersetzten. Das Antlitz des Evoque gerät durch die auffälligen Lufteinlässe und den augenscheinlich in der Schürze „schwebenden“ Frontspoiler noch prägnanter. Die neue Startech Heckschürze trumpft nicht nur mit integriertem Diffusor auf: In die äußeren Ecken vom Stoßfänger sind auch die markanten, zweiflutigen Startech Endblenden eingelassen, die mit dem Serienauspuff kombiniert werden. Der Startech Heckflügel komplettiert den sportlichen Auftritt des veredelten Range Rover SUV.

 

Selbst 22-Zoll-Alufelgen passen unter den Range Rover Evoque

Das Startech Refinement Programm für den Evoque umfasst freilich auch verschiedene Räder. Im 20 Zoll Format gibt’s 9Jx20 Monostar IV Räder oder Monostar R in der Breite 8.5Jx20. Als größte Version stehen Startech Monostar R in 9Jx22 Zoll mit 265/35er Hochleistungsstraßenreifen zur Wahl. Das Fünfspeichenrad ist entweder silbern gehalten oder mit schwarz lackiertem Stern und polierten Konturen erhältlich, kann aber auch in Wagen- oder Kontrastfarbe lackiert werden. Das Range Rover Evoque Tuning-Programm von Startech lässt auch das Fahrwerk nicht im Originalzustand: Für alle Evoque-Varianten, ob mit Front- oder Allradantrieb, sind auf die Kombination mit sportlichen Niederquerschnittspneus und den Serienstoßdämpfern ausgelegte Sportfedern lieferbar. Sie legen den Baby-Range Rover um rund 30 Millimeter tiefer, was das Handling noch dynamischer und sicherer macht.

 

Holz oder doch lieber Carbon im Evoque?

Auch für den Innenraum vom Range Rover Evoque hat Startech Veredelungsvorschläge parat. Das Programm enthält ansehnliche Accessoires wie ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad oder Pedale, Fußstütze und Schalthebel aus Aluminium. Darüber hinaus brät die Brabus-Tochter in der hauseigenen Sattlerei auch Extrawürste bei der Innenausstattung. Feinstes Leder und Alcantara in jedem geforderten Farbton und Polsterdesign verpassen dem Evoque-Cockpit eine stilvolle, auf Wunsch äußerst luxuriöse oder ausgenommen sportliche Erscheinung. Hierzu passende Edelholz- und Echt-Carbon-Applikationen sind in jeder verlangten Farbe und unterschiedlichen Oberflächenstrukturen erhältlich.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.