Staatsanleihen kaufen: In diesen Ländern lohnt es sich

Mit Staatsanleihen beispielsweise der Bundesrepublik Deutschland oder der USA hat sich in den letzten Jahren nicht sehr viel Geld verdienen lassen. Die Zinssätze lagen zwischen einem und zwei Prozent, zeitweise auch darunter. Einen Vorteil hat die Sache: Das Kreditrating namhafter Ratingagenturen bestätigt eine einwandfreihe Bonität und somit so gut wie kein Risiko.

Wenn Sie jedoch Staatsanleihen kaufen und dabei auch noch Ihr Geld vermehren wollen, so müssen Sie zwangsläufig auf andere Länder ausweichen. Es existieren durchaus Staaten, deren Anleihen mit attraktiven Renditen locken: Griechenland, Irland und Norwegen sind einige Beispiele dafür.

Der Rendite muss allerdings immer das damit verbundene Risiko gegenübergestellt werden, damit Staatsanleihen kaufen nicht im Totalverlust endet. Um dieses Risiko einzuschränken sollte niemals das gesamte Kapital auf ein Land verwendet werden.

Zu empfehlen ist eine Risikostreuung auf mehrere über ebenfalls mehrere Anlageklassen. So sollten Staatsanleihen, Aktien und Rohstoffe in Ihrem Depot zu finden sein.

Staatsanleihen kaufen: So wirds gemacht!

1

Griechenland

Über längere Zeit bereits von einer Staatspleite bedroht, ist das Kreditrating Griechenlands eher als schlecht zu bewerten. Dementsprechend teuer ist es für das griechische Finanzministerium Geld am Kapitalmarkt zu erhalten, da hohe Risikoaufschläge gezahlt werden müssen. Gläubiger sind nur bereit dem maroden Staatshaushalt mit frischem Geld zu versorgen, wenn eine hohe Rendite winkt. So winken bei griechischen Staatsanleihen je nach Laufzeit ein Zinssatz von bis zu 25% auf das eingesetzte Kapital. Anleger müssen sich jedoch im Klaren sein, dass ein Totalverlust im Falle einer Staatspleite möglich ist.
2

Irland

Stattdessen irische Staatsanleihen kaufen? Auch der irische Staat hat mit einem enormen Schuldenberg und einer mittelmäßigen Bonität zu kämpfen. Dementsprechend lohnend ist der Kauf irischer Staatsanleihen am Markt. Je nach Laufzeit können bis zu 14 Prozent Rendite erzielt werden. Auch hier muss natürlich das erhöhte Risiko beachtet werden.
3

Norwegen

Im Vergleich zu den beiden erstgenannten Länder kann Norwegen die bestmögliche Kreditwürdigkeit vorweisen. Gleichzeitig ist hier laufzeitabhängig eine Rendite von bis zu fünf Prozent möglich. Wer also lieber auf der sicheren Seite bleiben will, sollte sich Richtung Norden orientieren.
4

Weitere Staaten mit attraktiven Renditen auf Staatsanleihen

Neben den drei erstgenannten Ländern existieren noch eine Reihe weiterer Staaten mit attraktiven Renditen auf ihre Staatsanleihen:

  • Portugal – laufzeitabhängig bis zu 10 Prozent möglich
  • Italien – bis zu 6 Prozent können erzielt werden
  • Ungarn – 8-12 Prozent sind drin

Tipps und Hinweise

  • Bei hoher Rendite nie das hohe Risiko außer Acht lassen!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.