Soda im Haushalt: Das Wunderreinigungsmittel richtig verwenden!

Im Putzschrank eines deutschen Durchschnittshaushaltes finden sich oft unzählige verschiedene Reinigungsmittel, die je nach Raum, Anlass und Verschmutzungsgrad einzusetzen sind. Das klassische Haushaltssoda beziehungsweise der Soda-Reiniger fristet dabei oft ein verstecktes Dasein, obwohl es geradezu überall verwendbar ist. Selbst im Handel ist Soda-Reiniger kaum vertreten – das muss sich ändern!

Soda Reiniger: Hier können Sie die Allzweckwaffe anwenden!

1

Spülmaschine, Ablufthaube und andere Küchenbereiche

Sodapulver als Haushaltsmittel und Fleckenlöser eignet sich hervorragend zu Beseitigung von Fett aller Art. Ob verkrustete Oberflächen auf der Ablufthaube, am Luftfilter, an Spülmaschinenteilen, oder auch sämtliche Küchenbereiche (auch Edelstahl-Flächen) können damit gereinigt werden. Meistens langen wenige Wischvorgänge, um den typischen „Küchenschmier“ zu entfernen. Auch Kaffeemaschinen und Wasserkocher sind geeignet, lassen Sie die Lösung etwas einwirken und spülen Sie großzügig mit Wasser nach.

2

Textilien, Gardinen, Sofa- und Sitzbezüge

Selbst Stoffe können mit einer Sodalösung behandelt werden. Bei Gardinen bewirkt ein Waschgang mit Sodapulver wieder strahlende Frische. Sitzbezüge einfach mit der Sodalösung abwischen, nötigenfalls noch einige Male wiederholen. Empfindliche Textilien wie Wolle und Seide allerdings können dabei leiden. Achtung: Soda hat eine bleichende Wirkung! Nur bei hellen Textilien anwenden und erst an einer versteckten Stoffstelle testen.

3

Soda Reiniger im Außenbereich

Kunststoffflächen von Gartenmöbeln oder Sonnenschirmen, selbst die Oberfläche vom Grill läßt sich mit Soda einfach und effektiv reinigen. Verfettete Grillroste werden am besten in eine Lösung getaucht, dazu einfach in der Badewanne einwirken lassen.

4

Fenster putzen

Soda-Reiniger läßt sich ebenfalls zum Fensterputzen anwenden. Erst den groben Schmutz mit lauwarmem Wasser einweichen und entfernen, dann mit Soda nachwischen.

5

Herstellen der Putzlösung

Im Allgemeinen ist 1 Esslöffel Waschsoda auf lauwarmes Wasser ausreichend. Bei stärkerer Fettverschmutzung können auch zwei Löffel verwendet werden. Bitte mit Handschuhen arbeiten, die Lösung kann empfindliche Haut angreifen!

Tipps und Hinweise

  • Nicht verwechseln mit Speisesoda. Das ist ein Backtriebmittel und nicht zur Fleckentfernung geeignet.
  • Soda-Reiniger niemals auf Aluminiumflächen anwenden. Das Metall kann dabei schnell stumpf und fleckig werden.
Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.