So verlängern Sie die Lebensdauer von Batterien

Es liegt in der Natur der Sache, dass Batterien mit der Zeit schwächer werden und irgendwann keine Leistung mehr bringen. Da werden die alten Batterien entsorgt und neue Batterien müssen her. Ständig neue Batterien kaufen, das geht ins Geld. Deshalb gibt es ein paar Tipps, wie man die Batterien-Lebensdauer verlängern kann.

Batterien Lebensdauer: So wirds gemacht!

1

Lagerung

Die Selbstentladung von Batterien wird durch Wärme begünstigt. Deshalb bewahrt man Batterien und Akkus am Besten en einem kühlen und trockenen Ort auf, um die Batterien-Lebensdauer zu verlängern.

2

Kurzschluss vermeiden

Durch Metallgegenstände kann ein Kurzschluss entstehen. Daher Batterien nicht lose in einer Schublade mit Werkzeug oder ähnlichen Gegenständen lagern.

3

Eine Sorte

Mischt man Batterien mit unterschiedlichem Ladezustand, kommt es zu Leistungsverlusten. Deshalb immer Batterien mit gleichem Leistungsstand einsetzen, um so die optimale Batterien-Lebensdauer nutzen zu können.

4

Reststrom

Wenn die Batterie zu schwach ist, um z.B. eine elektrische Presse anzutreiben, kann ihre Leistung durchaus reichen, um eine Uhr noch ein paar Wochen zu betreiben.

5

Kurzzeitrettung

Falls die Batterie gerade dann den Geist aufgibt, wenn man keinen Ersatz zur Hand hat, kann man die Batterien-Lebensdauer kurzfristig um eine kleine Zeitspanne verlängern, indem man die Batterie für einige Minuten auf eine warme Heizung legt. Chemische Prozesse in Batterien sind temperaturabhängig. Durch die Temperaturerhöhung bringt man den chemischen Prozess in der Batterie noch einmal zum Laufen, man holt also das Letzte aus der Batterie raus. Das funktioniert beispielsweise auch mit Handyakkus, die man in den Handflächen erwärmt. Leider hält die „Resteaktivierung“ nur für sehr kurze Zeit.

6

Akkus einsetzen

Für häufig genutzte Geräte lohnt sich die Anschaffung von Akkus. Im Anschaffungspreis sind sie teurer als Batterien, können aber hunderte Male aufgeladen Werden. Dadurch kann man viel Geld sparen.

7

Die Qual der Wahl

Teurere Litium-Batterien sind auf Hitze und Kälte unempfindlich. Bei der Notwendigkeit einer sicheren Stromversorgung, wie z.B. bei einer Kamera, sind sie die beste Lösung. Für einfache Geräte, wie Fernbedienungen genügen die günstigeren Alkali-Mangan-Batterien.

2 Meinungen

  1. Vielen Dank für die guten zahlreichen Tipps. Punkt 4 finde ich ganz wichtig da viele Menschen denke die Batterie wäre leer. Grüße

  2. Auch ich Danke für den Beitrag. Die Nutzung von Akkus und grade im Anbetracht der Umwelt finde ich sehr wichtig. Denkt an die Umwelt und kauft lieber Akkus. Grüße Regina

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.