Schluckauf: Diese Tipps vertreiben ihn!

Für Embryos und Säuglinge ist der Schluckauf lebensnotwendig, da er die Lungenflügel vor eindringender Flüssigkeit, wie z.B. Fruchtwasser oder Muttermilch, schützt. Der Kehlkopf ist in diesem frühen Alter noch nicht voll entwickelt und kann die Speise- und Luftröhre nicht vollständig schließen. Nach den sehr frühen Kindheitsphasen wird er aber nur noch als lästig empfunden und das Motto heißt stets: Schluckauf vertreiben!

Einige Volksweisheiten über Schluckauf sind wohlbekannt, andere muten kurios an, aber letztendlich gibt es drei Hauptansätze, die den Schluckauf vertreiben: Ablenken, Entspannung des Zwerchfells durch bestimmte Bewegungen sowie Essen und Trinken.

Schluckauf vertreiben: So wird's gemacht!

1

Schluckauf vertreiben mit Ablenkung

  1. Zählen Sie laut auf, was sie an jedem Tag in der letzten Woche gegessen haben.
  2. Hinknien, Kopf auf den Boden und nun über Kopf ein Glas Wasser austrinken.
  3. Kopfrechnen
2

Entspannung des Zwerchfells/ bestimmte Bewegungen

  1. Auf den Rücken legen, die Knie an den Bauch ziehen und kräftig gegen den Bauch drücken.
  2. Lassen sie sich kitzeln.
  3. Halten Sie die Luft an.
  4. Lassen sie sich ziemlich fest in den Nacken kneifen.
  5. Zeigefinger in die Gehörgänge und darin leicht hin und her bewegen (diese Bewegung reizt bestimmte Nerven).
3

Essen/ Trinken

  1. Kaltes Wasser trinken und Luft für einige Sekunden anhalten.
  2. Zerkleinerte Eiswürfel lutschen.
  3. Eine Zitrone lutschen.
  4. Einen Löffel mit Zucker in den Mund nehmen und langsam lutschen.
4

Chronischer Schluckauf

  1. Chronischer Schluckauf ist eine ernsthafte Krankheit, die behandelt werden muss, da sie zu Schlafmangel und Depressionen, und schließlich auch zum Suizid führen kann. Nach 48 Stunden ununterbrochenen Schluckauf wird von „chronisch“ gesprochen.
  2. Der längste chronische Schluckauf dauerte von 1922 bis 1990. Diese Krankheit tritt nur sehr selten auf und überwiegend bei Männern. Zur Behandlung der chronischen Erkrankung werden Cannabis, Orgasmen, rektale Massagen mit dem Finger und die nasale Einflößung von Essig genutzt.

Eine Meinung

  1. Noch ein ergänzender Tipp zum Thema Schluckauf aus dem Jin Shin Jyutsu®: Legen Sie die Hände hinter die Ohren oder halten Sie einige Minuten den kleinen Finger! Viel Erfolg!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.