Schlechter Rath-geber, der Wunderdoktor steht vor Gericht

(Foto: PixelQuelle.de/Mob66) 

Eigentlich wollte ich niemals über die seltsamen Methoden des Herrn Dr. Rath berichten. Zu groß ist die Gefahr, unfreiwillig Werbung für den Mann zu machen [Die WELT: Die umstrittenen Praktiken des Matthias Rath]. Jetzt hat sich die Situation zum Glück geändert, denn das Amtsgericht Hamburg hat am vergangenen Donnerstag ein Verfahren gegen den Mediziner eröffnet. Die Hamburger Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Verstoßes gegen das Arzneimittel- und das Heilmittelwerbegesetz [ZEIT-online: Arzneimittelwerbung: Rath vor Gericht]. Zum Thema gibt es eine aufschlussreiche Diskussion im ÖKO TEST Online-Forum: […..].  Gemessen an den Gefahren, denen Rath verzweifelte Krebspatienten durch seine Therapieempfehlungen aussetzte, sind die Anklagepunkte zwar lediglich Petitessen, aber der zur Zeit einzige juristisch erfolgversprechende Ansatzpunkt.

Bekannt geworden ist Dr. Rath durch die Behandlung des im Jahr 2004 an Krebs gestorbenen neunjährigen Dominik [Dominik starb eindeutig an Krebs]. Leider hatte das gerichtliche Nachspiel für den Vitamin-Guru keine ernsthaften Konsequenzen [Die Rath-Story…]. Damals berichtete die Boulevardpresse zunächst euphorisch über die von Rath propagierte „Zellvitalstoff-Therapie". Von „Pillen gegen den Krebs" war damals die Rede und Rath nutzte die Gunst der Stunde, um seine umstrittenen Vitaminpräparate verstärkt zu bewerben. In einer Postwurfsendung an die Hamburger Haushalte, mit dem schönen Titel „Gesundheits-Rath-geber", verteidigte er sogar noch unmittelbar nach Dominiks Tod seine Heilmethoden und auch auf großflächigen Plakaten war die „Frohe Botschaft" zu lesen.

Dr. Raths Motive sind offensichtlich nicht rein altruistischer Natur, denn über seine Firma Rath BV in den Niederlanden vertreibt der Arzt seine Vitaminpräparate immer noch erfolgreich. Das Hamburger Gericht unterstellt dem geschäftstüchtigen Mediziner nun, ohne arzneimittelrechtliche Zulassung Vitaminprodukte über das Internet zur direkten Bestellung angeboten zu haben. (Anmerkung d. Verfassers: Hier verzichte ich auf einen Link) In den Produktbeschreibungen soll er den Präparaten wider bessern Wissens, Wirksamkeit gegen Krebs und HIV zugeschrieben haben. Auf das Urteil dürfen wir gespannt sein, allerdings mag als "komplementärjuristische" Verfahrensbegleitung eine Steuerprüfung der rathschen Aktivitäten sinnvoll erscheinen. Hier nicht zu nennende Beispiele aus der amerikanischen Rechtshistorie belegen die Wirksamkeit solchen Maßnahmen eindrucksvoll…

Wer glaubt, der rührige Doktor würde seine Marketingaktivitäten nun etwas einschränken, liegt leider völlig falsch. Ganz im Gegenteil, Rath expandiert weltweit. Zur Zeit beglückt er die Südafrikaner mit einer vitaminbasierten AIDS-Therapie [Deutsche AIDS-Hilfe e.V.: Dr. Rath gefährdet das Leben von AIDS-Kranken in Südafrika] und auch zur allgemeinen weltpolitischen Lage hat er Erhellendes zu bieten.

Auf der Homepage [Kein Link] seiner „Dr. Rath Health Foundation" läßt er sich nun gar als Weltgewissen lobpreisen.

Quod erat demonstrandum: „Money talks!

Die Chefarztfrau

2 Meinungen

  1. Guten Tag, Ich heisse SchmidtSeit unseren letzen Wahlen gibt´s ein Wesendas heißt Schmidthält immer schön die Schnauze und macht alles mitganz egal, worum es gehtes wird kräftig abkassiertwoher der Wind auch wehtwenn sie bloß im Ausschuss nicht verliertbei jeder Kürzung ist sie immer, immer stramm dabeibeim SPD Geschwaffel bis zum CDU GeschreiGuten Tag, ich heiße Schmidt, und ich mache alles mit ! Der Große Müntefering nimmt Sie lächelndan seine starke HandEr hofft an Ihrer Seite wird er niemals krank. Sie hätte gern ein weißen Jäckchen zum Onkel Doktor Spiel.doch plötzlich merkt Sie, sie kann es nicht Ihr fehlt dazu, GefühlGuten Tag, ich heiße Schmidt, und ich mache alles mit !Jawoll! © Panik- Lyrik (Original Udo Lindenberg ?)

  2. also erlich gesagt ich bin 49 jahre alt und bin mit mein körper zufrieden ich habe ein kindlichen körper na mein benemen auch ich fühle mich so wohl mit vietamine und ernähre mich auch von viel gemüse kein fleisch oder ähnliches von dessen was es gibt das kammern alles vergessen ist alles verseucht für mich und viel chemie ist in lebensmittel.daher werde ich immer von herr doktor rath die vietamine nehmen das ist auch eine glaubenssache dabei bleibe ich.und ich sehe aus als sei ich 33jare alt fragt mich einer sage ich bin zeitlos da können sie sich selber aussuchen wie alt ich bin. ein lieben gruss von karin Robbitz. ulla schmidt die gesundheitsministerin sie kann nicht dafür sie braucht hilfe.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.