Schlangenmuster: Wie kombiniert man den Trenddruck richtig?

Animal Prints sind Evergreens der Mode. Gerade weil sie so natürlich und zugleich aufsehenerregend sind, kehren sie immer wieder und sind so zeitlos, dass sie streng genommen nie wirklich „out“ sind. Einen Trenddruck erkennt man daran, dass das eigentliche Muster in den Modefarben der Saison abgewandelt wurde. Eine pinkfarbene Boa Constrictor wird man jedenfalls in der Natur kaum finden.

Wie bei allen kontrastreichen Mustern gilt es jedoch, bestimmte Spielregeln zu beachten, damit es nicht zu „wild“ aussieht. Wie also können Sie stilsicher Ihr Lieblingsteil im Schlangenmuster kombinieren?

Schlangenmuster kombinieren: So wirds gemacht!

1

Schlichte Basics

Schlangenmuster kombinieren Sie am einfachsten mit anderen Kleidungsstücken, die weniger auffällig sind. Machen Sie das Kleidungsstück, das den Animal Print trägt, zum Star Ihres Outfits. Weder in Form noch Farbe noch Muster sollte irgendein anderes Kleidungsstück ihm die Show stehlen. 

2

Passende Farben

Wenn das Schlangenmuster in den natürlichen Farben gehalten ist, die sich von schwarz über verschiedene Brau- und Cremetöne bis zu hellem Weiß erstrecken können, sollten Sie es unbedingt mit ähnlichen Farbtönen kombinieren. Gerade weil diese Farben so natürlich sind, schmeicheln sie fast jeder Frau – ein Grund, warum Animal Prints so zeitlos sind. Knallfarben passen nur zu eingefärbten Animal Prints. Dann jedoch ist alles erlaubt, was den klassischen Farbregeln oder auch den Regeln der Saison entspricht. 

3

Vorsicht mit weiteren Mustern!

Auf keinen Fall sollten Sie mit anderen Mustern Schlangenmuster kombinieren, insbesondere nicht mit grafischen oder geometrischen Formen, Ornamenten und Blümchenmustern. Kontrastarme Muster in zarten Farben, die eigentlich erst auf den zweiten Blick erkennbar werden, sind eine Möglichkeit. Manche Frauen mögen auch die Dschungelassoziation, die sich ergibt, wenn dunkelgrüne Blütenmuster zum Animal Print kombiniert werden, das ist aber nicht unbedingt jedermanns Geschmack. 

4

Mehrere Animal Prints mischen

Diese Variante ist eher etwas für Fortgeschrittene, da sie leicht überzogen wirken kann. Sie müssen sich aber nur an einige kleine Regeln halten, damit der hochkarätige Animal Look gelingt. 
  1. Achten Sie darauf, dass zwischen den unterschiedlichen Mustern neutrale Flächen liegen. Kombinieren Sie beispielsweise eine Hose und ein Halstuch im Animal Print Look, aber einen unifarbenen Pullover, damit das Auge einen Ruhepunkt hat. 
  2. Wählen Sie einen „Hauptdarsteller“ und kombinieren Sie diesen mit „Nebendarstellern“. Vor allem wenn das Schlangenmuster bei einem Kleidungsstück besonders großformatig und kontrastreich daher kommt –  sollten die anderen Teile im Animal Look „ruhiger“ sein. 
  3. Accessoires im Schlagenlook dürfen jederzeit hinzu gefügt werden. Gerade dann, wenn Sie nur ein tierisches gemustertes Kleidungsstück wählen, kann eine Wiederaufnahme des Musters in Ohrringen, Schuhen oder Handtasche wunderbar sophisticated wirken. 
5

Schuhe ODER Kleidung, nicht beides!

Die gefährliche Grenze zum Billigen oder Profanen wird am leichtesten überschritten, wenn Sie Schuhe im Schlangenlook wählen. Schuhe ziehen immer etwas mehr Aufmerksamkeit auf sich – gerade weil die meisten Schuhe im Alltag eher zurückhaltend designt sind. Entscheiden Sie sich also von vorne herein, ob Sie Schuhe oder Kleidung im Animal Look tragen wollen. Beides ist definitiv zu viel!

Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.