Neues Golf Cabrio jetzt im Handel: Charmant und chic

Womit das Golf Cabrio bei seinen Fans gehörig Punkte sammeln konnte, ist der Verzicht auf den festen Überrollbügel seiner Vorgänger. Ihnen spendierte Volkswagen den Henkel, der dem Golf Cabriolet im Volksmund den nicht immer nett gemeinten Spitznamen Erdbeerkörbchen einbrachte, allerdings nicht nur aus Sicherheitsgründen: Durch den Wegfall des festen Daches stieg die Verwindungsfreudigkeit des offenen Kompaktwagens drastisch an, was irgendwie kompensiert werden musste. Auch die zeitgenössischen dachlosen Konkurrenten von Opel und Ford rollten als Henkelmänner vom Band. Doch nun ist es den Wolfsburgern gelungen, ohne dieses Bauteil auszukommen. Der Mercedes SL R129 machte es 1989 vor.

Golf Cabrio – das Ganzjahresauto

Das Golf Cabrio ist nun bügelfrei, aber nicht unsicherer geworden: Der nun automatisch herausschnellende Überschlagsschutz, Front- und Kopf/Thorax Airbags, sowie das ESP gewährleisten höchste Sicherheit an Bord. Als besonderer Glanzpunkt des offenen VW Golf gilt das klassische Stoffverdeck, das erstmalig in 9,0 Sekunden vollautomatisch einfährt, bis Tempo 30 auch während der Fahrt zur Eisdiele oder an den Baggersee. Doch unabhängig davon, ob der Golf 6 offen im Sommer oder mit Stoffmütze im Winter genutzt wird: Das neue Golf Cabriolet gibt das ganze Jahr über ein starkes Bild ab. Aufgrund der speziellen Beschaffenheit des Daches sowie besonderer Scheiben- und Türdichtungen gehört das Cabriolet mit geschlossenem Verdeck zu den leisesten Vertretern seiner Klasse.

Volkswagen Preise für das Vergnügen oben ohne

Volkswagen setzt unter der Haube auf Vielfältigkeit: Das Golf Cabrio gibt es mit sechs unterschiedlichen Turbo-Direkteinspritzern von 105 PS bis 210 PS zu ordern. Umweltfreundlichkeit ist dabei für Volkswagen selbstverständlich: ein Benziner (TSI) und beide Dieselmotoren sind mit den energiesparenden BlueMotion Technologies erhältlich. Hier nun die Cabrio Preise der verschiedenen Motorisierungen:

  • 1.2 TSI: 77 kW; 6-Ganggetriebe; 5,9 l/100 km; 139 g CO2/km; 23.625 Euro
  • 1.2 TSI BlueMotion: 77 kW; 6-Ganggetriebe; 5,7 l/100 km; 132 g CO2/km; 24.025 Euro
  • 1.4 TSI: 118 kW; 6-Ganggetriebe; 6,4 l/100 km; 150 g CO2/km; 26.075 Euro
  • 1.4 TSI: 118 kW; 7-Gang DSG; 6,3 l/100 km; 148 g CO2/km; 27.875 Euro
  • 1.6 TDI: 77 kW; 5-Ganggetriebe; 4,8 l/100 km; 125 g CO2/km; 25.775 Euro
  • 1.6 TDI BlueMotion: 77 kW; 5-Ganggetriebe; 4,4 l/100 km; 117 g CO2/km; 26.175 Euro 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.