Neue Töne bei Aldi: Musikstreaming aus dem Discounter

Neue Töne bei Aldi: Musikstreaming aus dem Discounter

Mit Mobilfunktarifen hat der Discounter bereits einen neuen Markt erfolgreich erobert. Jetzt will der Lebensmittelriese Aldi auch im Musikgeschäft die Konkurrenz ausstechen. Genauer gesagt als Musikstreamingdienst: „Aldi Life Musik powered by Napster“ heißt das neue Produkt, das der Discounter zusammen mit Napster auf den Markt gebracht hat. Hier finden Sie alle Infos im Überblick.

Günstiger als die Konkurrenz

Die Preise gleichen dabei Brot, Milch und Eiern: Für das Musikstreamingangebot Aldi Life Musik zahlen Kunden 7,99 Euro pro 30 Tage – das sind zwei Euro weniger als bei anderen Anbietern. Napster selbst, Marktführer Spotify und das ebenfalls neue Apple Music können da nicht mithalten. Hinter Spotify und dem Konkurrenten Deezer aus Frankreich belegt der Streamingdienst Napster aktuell Platz drei.

Das ist drin

Während es bei Spotify werbefinanzierte Gratis-Angebote für die Hörer gibt, setzt Aldi Life Musik auf das Abo und auf Kombi-Tarife mit dem eigenen Mobilfunknetz. Die Musik wird mit Smartphone, Tablet oder Desktop-PC direkt aus dem Internet gestreamt. Aber auch offline lassen sich Alben, Songs, Playlists, Künstler– und Genreradio hören.

Aldi will seine Kunden nicht nur mit den rund 34 Millionen Songs und 10.000 Hörbüchern beeindrucken: In der App ist eine Songerkennung integriert. Ähnlich wie bei der bekannten App Shazam analysiert das Smartphone oder Tablet mithilfe des Mikrofons den aktuell laufenden Song in der Umgebung. Ist dieser in der App beinhaltet, kann er zu den eigenen Favoriten hinzugefügt werden.

Foto: Thinkstock, 469558770, iStock, m-gucci

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.