Muskelkater – Überbelastung beim Muskelaufbau

Muskelkater – Die Ursachen

So wurde über längere Zeit die Theorie vertreten, dass der Muskelkater durch eine Übersäuerung im Muskel entstehen würde. Wohingegen man heutzutage davon ausgeht, dass der Muskelkater durch eine Überbelastung der Muskeln entsteht.

Durch diese entstehen kleine Risse im Muskelgewebe, in welche Wasser eindringt und somit zum typischen Schmerz führt. Die Schmerzen entstehen meist erst 12 bis 24 Stunden nach der Überanstrengung, wenn die Abfallprodukte aus den Muskeln transportiert werden und dauern im Normalfall bis zu einer Woche an.

Muskelkater – Vorbeugung und Behandlung

Dehnungsübungen zur Vorbeugung eines Muskelkaters sind laut einer australischen Studie kaum nützlich. Ebenso hilft das Aufwärmen nicht, da die Risse im Gewebe durch eine Überanstrengung und nicht durch den kalten Muskel entstehen. Die Behandlung durch Massagen wird nicht empfohlen, da diese die Heilung eher verzögern als beschleunigen.

Wohingegen Wärmebäder oder andere Wärmebehandlungen bei Muskelkater helfen können, da diese die Durchblutung in den Muskeln steigern und somit die Genesung verbessern und den Schmerz mildern.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.