Mosaik basteln: So können Sie dekorative Mosaike selbst herstellen

Bereits in der Antike erfreuten sich Mosaike großer Beliebtheit. Damals setzte man Mosaike als dekorativen Bodenbelag ein, als Wandzierde und vieles mehr. Doch auch heute wird die Mosaiktechnik häufig angewandt. Wie Sie ein Mosaik basteln können und was Sie dazu alles benötigen, lesen Sie hier.

Mosaik basteln: Was wird benötigt?

  • Mosaiksteine
  • Fugenmasse
  • Gegenstände, die beklebt werden können
  • Mosaikkleber
  • feuchtes Tuch
  • Spachtel

 

Mosaik basteln: So wirds gemacht!

1

Das Material besorgen

Als Erstes haben Sie die Qual der Wahl bei der Suche nach den Mosaiksteinen. Im Bastelladen oder Baumarkt stehen neben einer großen Auswahl an Farben auch verschiedene Arten zur Verfügung, mit denen Sie Ihr Mosaik basteln können. Neben Spiegelmosaiken gibt es Fliesenmosaike, Glasnuggets sowie Glas- und Tiffany-Mosaiksteine. Wenn Sie die Wahl der Steine getroffen haben, benötigen Sie des Weiteren einen speziellen Mosaikkleber und Fugenmasse. Diese gibt es in Pulverform zu kaufen und wird mit Wasser entsprechend der Anleitung auf der Packung angerührt, bis eine Paste entsteht. 

2

Dinge, die beklebt werden können

Zum einen können Sie Möbelstücke mit Mosaiksteinen verzieren. Der Klassiker ist hierbei eine Tischplatte. Auch unbehandelte Holzrahmen und Spiegel können mit der Mosaiktechnik verschönert werden. Neben Tabletts, Holz- und Pappartikeln können Sie auch Vasen und Gefäße mit Mosaiksteinen bekleben.

3

Die Mosaiksteine werden aufgeklebt

Nachdem Sie nun einen Gegenstand ausgewählt haben, kann es losgehen. Als Erstes muss der Untergrund, den Sie zum Mosaik basteln verwenden möchten, trocken und sauber sein. Nun werden die einzelnen Mosaiksteine mithilfe des Mosaikklebers auf der Fläche angebracht. Es sollte darauf geachtet werden, dass eine Fuge zwischen den Steinen entsteht. Nachdem die Steine angebracht worden sind, muss der Kleber gut aushärten.

4

Die Mosaiksteine verfugen

Die Fugenmasse muss entsprechend der Anleitung auf der Packung angerührt werden. Am besten können Sie nun die fertige Fugenmasse mit einem Spachtel auftragen und in die Fugen einarbeiten. Wenn alle Fugen mit der Masse gefüllt sind, werden die Reste, die sich auf den Mosaiksteinen befinden, mit einem feuchten Tuch abgewischt und die Fugen vorsichtig mit dem Tuch geglättet. Das Tuch sollte zwischendurch ausgespült werden. Nun muss die Fugenmasse gut trocknen, was bis zu 12 Stunden dauern kann. Danach müssen nur noch die Mosaiksteine vorsichtig mit einem angefeuchteten Tuch poliert werden und fertig ist Ihr Mosaik!

Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.