Meine Begleitperson im Heim

Meine Mutter hat eine Betreuerin im Heim zu der sie auch ein ganz liebes Verhältnis hat. Das ist ihr bekanntes Gesicht.

Dazu habe ich ein passendes Gedicht gefunden:

Dir, meiner Begleiterin

Dir die neben mir steht,
möchte ich etwas sagen
Dich, die mich begleitet
möchte ich etwas fragen.

Ist das für dich so schwer
zu verstehen, warum ich dich
ständig frage. Wohin soll ich gehen?

Als ich jung war, wie du,
kannte ich meinen Weg,
ich musste niemanden fragen-
wann-wohin soll ich gehen?

Aber wie alles andere in Leben
Ist ewig das Kommen und Gehen
ich bin einmal gekommen, jetzt muss
ich langsam gehen. Aus dem Grund
Liebe Schwester versuch mich zu verstehen
mich und meine Frage:
Wohin soll ich gehen?

Ich brauche keine Antwort,
ich brauche nur dich,
bleib bitte in meiner Nähe
las mich nicht im Stich!

Gerade bei Demenzkranken ist diese Begleiterin der wichtigste Mensch im Leben !!!

7 Meinungen

  1. Ja das ist sehr schön geschrieben und wohl wahr ich hatte meinen Mann mit dieser Krankheit 11 Jahre gepflegt, er kannte nur noch mich und unseren Helfer Robert, und auch nur noch uns als Person als dieses. Erwuste nichts mehr von dieser Welt und es war jeder Tag neu,wir namen ihn täglich in die Arme und fingen ihn auf wenn er unruhig wurde,er dankte es uns mit seinem lächeln (so lange er es noch konnte), und mit seine vielen Küssen die er verteilte…..er wollte so gerne gedrückt werdenAm 22.01. war es ein Jahr her,als er Heim ging

  2. Ich sehe gerade der letzte Eintrag war vom 9 Jan. da wäre er ein Jahr älter geworden………

  3. …und es gibt noch eine Möglichkeit ohne Eingriff in den Körper.
    Nach 25 Jahren Leidensgeschichte habe ich für mich ein Unterhemd entwickelt, welches den Achselschweiss aufsaugt bevor er als dunkler Fleck auf Hemd oder Bluse erscheint. So kann der Schweiss laufen ohne die peinlichen, von unserer Gesellschaft verachteten Schweissflecken (laulas.de)

  4. Service SweatStop

    Wir empfehlen zuerst schonender Methoden auszuprobieren. Botox ist immerhin ein Nervengift.
    Die erste Anlaufstelle sollte zuerst immer ein hochdosiertes Antitranspirant (www.sweat-stop.de) sein. Die Ansprechrate ist sehr hoch. Sollte dies keinen Effekt haben und der Leidensdruck ist gross können immer noch weitere Methoden in Betracht gezogen werden.

  5. Es gibt so viele Methoden, die das Leiden der Viel-Schwitzer vermindern könnten… Für diejenigen, die keinen Eingriff in die Körperfunktionalität machen wollen, gibt es noch eine Möglichkeit, die peiglichen Schweißflecken und den Schweißgeruch zu vermeiden: Achselpads von L’axelle (www.laxelle.de)

  6. Ich kann nur sagen, es gibt mehr Therpaiemethoden bei Hyperhidrose als Botox – dies kann aber nur im Einzelfall ein Arzt entscheiden. Ich verweise da unter anderem auf die Leitlinien der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft zur Hyperhidrose (unter WIkipedia – Hyperhidrose abrufbar) oder den umfassenden Überblick auf dieser Website http://www.stark-gegen-schwitzen.de/therapiemoeglichkeiten-bei-hyperhidrose-im-vergleich

  7. Bevor man sich den schmerzhaften und teuren Eingriffen unterzieht, sollte man auch Alternativen prüfen. Antitranspirante bauen eine Art Barriere auf und vermindern die Schweißproduktion an den behandelten Stellen. Als sehr wirksam gegen Schwitzen und Schweißgeruch erweist sich Kasa-Deo ( http://www.kasa-deo.de/ ) – es wird ständig kontrolliert und erfahrene Dermatologen bestätigen die Wirkungsweise sowie die Verträglichkeit.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.