Ludovico Einaudi spielt – und der Saal fährt ab…

Ludovico Einaudi gab ein erneutes Stelldichein in der Usher Hall, Edinburghs elegantem Veranstaltungsort unterhalb der Burg. Schon ein paar Mal hatten die Edinburgher Gelgenheit, Einaudis wunderschöne und schwer zu beschreibende Musik zu hoeren und auch dieses Mal war es ein beeindruckender Ohrenschmaus. 

Einaudis Musik wird als minimalistisch, klassisch, ambiente, kontemporär und zutiefst berührend beschrieben. Vielleicht am ehesten mit Eric Saties langsamen und scheinbar spärlichen Kompositionen zu vergleichen. Er schrieb für diverse Filme die Musik und hat bereits mehrere erfolgreiche Alben herausgebracht.

Wie dem auch sei, zusammen mit seinem kleinen Streichorchester und einem deutschen Soundengineer spielte er Stücke aus seinem neuen Album Divenire, sowie altbekannte und gerngehörte Melodien, die ihm das Publikum mit langanhaltendem Applaus und Fußgetrampel honorierte – hierzulande einer standing ovation gleichzusetzen und ein perfekter Ausklang eines schottischen Märzwochenendes.

Für Interessenten in Deutschland besteht die Chance ihn im Mai in Berlin, Hamburg, Mainz und Karlsruhe life zu erleben. Weitere Informationen unter www.ludovicoeinaudi.com

Viel Spaß beim Zuhören!!! 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.