lonelygirl15 gegen Michelle

Früher

So hat man das also früher gemacht: Erst, ein paar Nackt- (oder Halbnackt-) Fotos schießen. Dann eine Affäre/Date/Techtelmechtel mit einem Prominenten (oder Halbprominenten) beginnen (hier: Boris B.) und das ganze dann diskret an die BILD lancieren.

Ein paar Tage warten

Interview geben.

Und bevor die Story zu versanden droht, noch schnell die vorher gemachten Nacktfotos nachschieben. Fertig ist die D-Prominenz.

Heute

Einfach ein paar Videos produzieren, selbige bei youtube einstellen, ab und an mal kommentieren und Fragen bedeutungsschwanger aber möglichst vieldeutig beantworten.

Warten und eine zeitlang nichts von sich hören lassen.

Fertig ist die Web 2.0 A-Prominenz.

Mit ein bisschen Glück und/oder Nachhilfe entsteht daraus dann auch eine Wirkung in der realen Welt (s.o.).

Mal sehen was das Web 3.0 bringt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.