Littmann Stethoskop und die Anwendung in der Medizin

Littmann Stethoskop

Im Bruststück befindet sich eine Membran, (ähnlich wie eine Trommel gespannt) die Wellen und Schwingungen aufnehmen und hörbar machen. Diese Akustik wird dann durch den Schlauch zum Ohrbügel geführt und das Ohr kann die Geräusche wahrnehmen. An den Enden der Ohrbügel befinden sich olivenförmige Kunststoffdichtungen, die das Ohr vor Außengeräuschen abschirmt, so dass nur das Geräusch des Abhörens zu vernehmen ist. Das Stethoskop ist eines der ersten persönlichen Instrumente, das ein Arzt bereits während des Studiums nutzt und von dem er in seiner ganzen Laufbahn begleitet wird.

Anwendung des Stethoskops

Der Arzt verwendet das Stethoskop um innere Körpergeräusche wahrnehmen zu können um so eventuelle Differenzen festzustellen. Besonders in der Kardiologie findet das Stethoskop seine Anwendung.

Der Mediziner kann so einen möglichen Herzfehler oder einer Herzinsuffizienz diagnostizieren. Aber auch Darmbewegungen, besonders bei Kleinkindern können abgehört werden, ob sie regelrecht verlaufen.
Das Abhören der Bauchaorta während einer Schwangerschaft gehört ebenso zur Vorsorgeuntersuchung und hilft bei der Früherkennung und eventuellen Komplikationen.

Mittlerweile gibt es elektronische Stethoskope, die Schallwellen verstärken und so auch versteckte Ungleichmäßigkeiten besser erkennen lassen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.