Lactate Dehydrogenase (LDH)

Sollte dieser Prozess in extrem hohem oder zu niedrigem Vorgang stattfinden, liegt der Verdacht nah, dass es sich um eine Erkrankung im Körper handelt.
Dies kann z.B.: Gelbsucht, Lebererkrankung, Pfeiffersches Drüsenfieber, Blutarmut oder Krebsarten sein, um nur einige zu nennen.
Gibt es Probleme mit der LDH wird dies bei der Blutuntersuchung festgestellt.

Lactate Dehydrogenase LDH/AST-Quotient

Der LDH/AST-Quotient ist dazu da, dass man von Anfang an, bestimmte Krankheiten feststellen oder ausschließen kann. Ist z.B. der LDH-Wert und der AST-Quotient erhöht, geht man von einer Lebererkrankung aus. Ist der LDH-Wert erhöht, der AST-Quotient jedoch nicht, schließt man eine Lebererkrankung aus.

Lactate Dehydrogenase LDH-Isoenzym

Das Lactate Dehydrogenase Enzym ist in jeder Zelle des Körpers. Von diesem Enzym gibt es fünf verschiedene Arten.

Einerseits können Krankheiten über das gesamte Lactate dehydrogenase Enzym festgestellt werden und andererseits kann man Krankheiten einschränken, indem man auf die einzelnen Lactate Dehydrogenase Enzyme untersucht.

LDH 1 und 2 Vorkommen: Herzmuskel und rote Blutkörperchen
LDH 3 Vorkommen : Milz, Lunge und Lymphen
LDH 4 und 5 Vorkommen: Leber und Muskeln

Durch diese Einschränkung des LDH1 und 2 ist man heute fortgeschrittener in der Herzinfarktdiagnose und kann zurückliegende kleinere Herzinfarkte nachweisen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.