Hortensien: Hohe Strauchgewächse mit Riesenblüten

Mit ihrer beeindruckenden Größe von etwa anderthalb Metern und ihren gewaltigen Blüten, die bis zu 20 Zentimeter groß werden können sind Hortensien gern gesehener Gast in Gärten. Sie verleihen dem Garten ein rustikales Image und bezaubern mit ihren vielen verschiedenen Farben in rosa, blau und weiß.

Aber nicht nur im Garten gedeihen die Hortensien, auch auf der Terrasse und dem Balkon können sie, so genügend Platz vorhanden ist, für viel Freude sorgen. Dabei werden sie normalerweise im Kübel gehalten, was das Hereinholen zur Überwinterung vereinfacht.

Hortensien überwintern gerne kühl und hell

Da die Hortensie keinen Frost mag, sollte man sie bereits im Oktober ins Haus holen. Der Keller ist allerdings denkbar ungünstig zum überwintern, denn obwohl der Ort, an dem sie gelagert werden, kühl sein soll, muss er gleichzeitig hell und luftig sein. Ein Dachboden oder ein Fenster auf halber Treppe gestaltet die Überwinterung günstig.

Um den Trieben ein bisschen zu helfen, kann man sie ab Februar ins Wärmere holen. Sobald sie anfangen zu trieben, geht es für die Kübel mit den Hortensien wieder nach Draußen. Wenn sie aufgestellt werden, sollte man die Sonneneinstrahlung bedenken, denn während sie sich am besten im Hellen machen, darf die Sonne nicht direkt auf sie scheinen. Die goldene Mitte liegt im Halbschatten.

Hortensien beschneiden ist eigentlich nicht notwendig

Hortensien müssen nicht unbedingt beschnitten werden, es sei denn, man möchte nicht, dass sie einem über den Kopf wachsen. Man muss sehr vorsichtig vorgehen, wenn man Hortensien beschneiden will, da man unter Umständen genau die Blüten vernichtet, die man eigentlich dadurch erhalten möchte. Am Besten, man schneidet erst, wenn schon die ersten Knospen kommen, um genau feststellen zu können, welche Äste den Winter nicht überstanden haben.

Besonders sollte man darauf achten, die Hortensien nur alle paar Jahre umzutopfen und immer mit reichlich Wasser (auch während des Überwinterns) zu versorgen, sie aber dabei nicht zu ersäufen. Ein bisschen anspruchsvoller sind Hortensien schon, aber die Blütenpracht entlohnt für die Arbeit, die man mit ihnen hat, voll und ganz.

3 Meinungen

  1. Ich liebe Hortensien! Sehr viele Infos zur Pflege von Hortensien und Hortensienarten gibt es unter http://www.hortensie.net

  2. Hortensien-Freund

    Hallo Sebastian,

    Du schreibst, dass Hortensien keinen Frost mögen. Eigentlich sind alle bei uns erhältlichen Hortensien (Topf-, Bauern-, Teller-, Waldhortenisen) winterhart. Sie können gut im Freien überwintern, der Topf sollte freilich nicht zu klein sein, denn dann können sie schon vom Frost einen Schaden bekommen. In windigen und kalten Lagen kann ein leichter Frostschutz mit Reisig helfen.

    Gruß,
    Hortensien-Freund

  3. Echt super Tips zur Bewässerung ! 🙂 Werde ich sicher umsetzen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.