Hexenschuss: Symptome und Behandlung mit Hausmitteln

Ein Hexenschuss kann rheumatische Ursachen aufweisen, im schlimmsten Fall und meistens aber auch ein erstes Anzeichen auf einen Bandscheibensschaden. In Einzelfällen kann sich dieser sogar so entwickeln, dass ein medizinischer Eingriff nötig ist. Bemerkbar machen sich solche Schmerzattacken oftmals durch schwere Hebetätigkeiten oder auch durch falsche und ungeschickte Bewegungen. Spüren Sie beim Husten und Niesen heftige Schmerzen im Kreuz, deutet dies ebenso darauf hin.

Erste Anzeichen lassen sich durch Hausmittel, die Sie täglich auf die schmerzhaften Stellen im Rücken auftragen, lindern. Sollten Sie jedoch keinerlei Besserung verspüren oder Sie sind sich völlig unsicher, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um sich einer Untersuchung zu unterziehen. Er kann ihnen, wenn nötig, eine geeignete Therapie bei Hexenschuss verordnen.

Hexenschuss zu Hause vorbeugen und behandeln

Sportliche Übungen, speziell für den Rücken aufgebaut, sind eine vorbeugende Alternative und Sie sollten solch ein Training in regelmäßigen Abständen wahrnehmen. Vor der eigentlichen Trainingseinheit dürfen Sie auf keinen Fall dabei die Aufwärm- und Dehnübungen vergessen. Diese sind an Wichtigkeit, damit werden ungeplante Rückenbelastungen vermieden.

Worauf außerdem noch geachtet werden könnte, um eine solche Art von Rückenproblemen entgegenzusetzen, ist eine richtige Schlafposition auf einer tauglichen Matratze und einem angemessen Kissen, einzunehmen. Die Rückenlage eignet sich am Besten beim Schlafen, weil dadurch eine richtige Haltung des kompletten Körpers gewährleistet wird.

Verspüren Sie erste Schmerzen, ist es empfehlenswert diese nicht zu ignorieren, sondern gleich zubehandeln. Meistens können Sie durch schnelles und regelmäßiges Handeln das Schlimmste vermeiden. Hierzu helfen oftmals Dampfkompressen mit einer Tinktur aus Arnika. Mit Heilkräutern dieser Art können Sie ebenso eine Einreibung vornehmen.

Hexenschuss mithilfe von Hausmitteln in Angriff nehmen

Für eine wirkungsvolle Behandlung sind einige Hausmittel erforderlich, um selbst ein schmerzlinderndes Gel herzustellen. Hierzu müssen Sie Folgendes, in einem geeigneten Behälter, miteinander vermischen:

  • 3 Tropfen Nelkenöl
  • 5 Tropfen Wintergreen
  • 5 Tropfen Teebaumöl
  • 12 Tropfen Tangerineöl
  • 12 Tropfen Aloe vera Frischzellenextrakt

In einem anderen Behälter vermischen Sie als Nächstes auf 100 ml Aloe vera Wein folgendes miteinander:

  • 3 ml Lösungsvermittler LV 41
  • 3 g Pektin

Im weiteren Verlauf dürfen Sie die gesamten Zutaten untereinander vermischen. Nehmen Sie dafür ihren Haushaltsmixer und vermixen Sie alles so lange, bis ein Gel daraus entsteht. Dieses Gel reiben Sie sich jeden Tag gut auf die betroffenen Stellen ein. Sie werden nach einigen Tagen eine wohltuende Schmerzlinderung bemerken.

2 Meinungen

  1. Ich hatte auch eine Zeit lang regelmäßig mit Rückenproblemen zu kämpfen. Seit dem ich konsequent meine Übungen mache, hab ich sie halbwegs in den Griff bekommen. Schwimmen kann ich nur jedem empfehlen. Ich gehe mitlerweile zwei mal die Woche direkt nach der Arbeit schwimmen – danach sind die Verspannungen, die ich mir tagsüber im Büro durch meine schlechte Sitzhaltung eingefangen habe, wie weggewischt.

  2. Mein Mann hat bis vor einem Jahr auch geschnarcht. Es war so schlimm, dass ich schon fast im Gäste Zimmer schlafen wollte. Dann ist es an der Nase operiert worden. Seit dem höre ich ihn nicht mehr.Daher kann ich sagen, dass Schnarchen so lapidar sich das ja anhören mag ein richtiges Problem in einer Beziehung werden kann.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.