Helium für Parties: Heliumflaschen und Ballongas in der Nähe kaufen

Heliumballons wecken die Sehnsucht nach Weite und Ferne. Ansehnlich und elegant schweben sie in den Himmel und legen dann meist eine weite Reise zurück. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie Heliumballons privat befüllen und auf Ihren eigenen Events nutzen können.

Highlight jeder Party – Heliumballons für Geburtstag und Hochzeit

Auf Parties gehören Heliumballons zu den absoluten Highlights. Das sanfte Gleiten in den Himmel sorgt meist für neugierige Blicke und ist eine wahre Attraktion. Geeignete Anlässe, um Ballons steigen zu lassen, sind zum Geburtstage und Hochzeiten. Aber auch auf anderen Events wie Firmenfeiern, Vereinsfeiern oder Abschlussfesten sorgen die schwebenden Ballons für Spaß. Beliebt ist es außerdem, kleine Zettel mit Nachrichten an sie anzuhängen.

Peppen Sie also Ihre nächste Party auf und besorgen Sie sich Helium und Ballons.

Helium und Ballongas – was ist das?

Was ist das eigentlich für ein Gas, mit dem Ballons gefüllt werden und federleicht in den Himmel schweben? Und was ist der Unterschied zwischen Ballongas und Helium?

Grundsätzlich muss ein Gas, das einen Ballon steigen lassen soll, deutlich leichter sein als Luft. Helium ist dazu also gut geeignet, da es nur 1/7 des Gewichts von Luft hat. Außerdem ist Helium relativ ungefährlich, da von ihm keine Brand- oder Explosionsgefahr ausgeht. Einzig das Einatmen kann unter Umständen Schäden im Körper verursachen – vor allem bei starker Verunreinigung. Achten Sie daher beim Hantieren mit Helium darauf, dass niemand absichtlich größere Mengen Gas einatmet.

Die Basis von Ballongas ist immer Helium. Es wird im Fachhandel aber dennoch nicht als Helium bezeichnet, da es in der Regel verunreinigt ist. Helium, das für andere Zwecke – zum Beispiel in der Industrie – verwendet wird, muss höchsten Reinheitsansprüchen genügen. Helium, das zum Ballonsteigen genutzt wird, muss einfach nur leicht sein. Die Reinheit spielt hier keine Rolle.

Welche Luftballons für Ballongas?

Nicht jeder Ballon ist für die Befüllung mit Helium geeignet. Als oberstes Gebot sollte gelten: Die verwendeten Ballons sollten von guter Qualität sein, um dem Druck des Aufblasens standhalten zu können. Billige Ballons aus Discounter- oder Schnäppchenläden sind oft nicht aus qualitativ hochwertigem Material gefertigt und sollten daher nicht benutzt werden.

Außerdem wichtig ist, dass die zu befüllenden Ballons nicht zu klein sind. Der Mindestdurchmesser sollte etwa um die 23 cm betragen.

Sehr geeignet für die Befüllung mit Helium sind Folienballons, die eigens zu diesem Zweck konzipiert wurden. Sie halten das Gas besonders lange – teilweise mehrere Wochen lang. Ebenfalls geeignet sind hochwertige Latexballons. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Befüllung mit Helium laut Verpackungsangaben erlaubt ist.

Wer sich unsicher ist, sollte im Zweifel ein Ballonfachgeschäft aufsuchen und sich beraten lassen.

Wie viel Gas benötige ich für Heliumballons?

Planen Sie, Ballons mit Helium zu befüllen, dann besorgen Sie sich am besten eine Heliumflasche. Eine 10-Liter-Flasche reicht bereits für weit über hundert normal große Ballons (25 – 30 cm Durchmesser) aus. Achten Sie darauf, die Ballons nicht zu überdehnen. Befüllen Sie größere Ballons, können Sie entsprechend weniger Exemplare mit einer Flasche abdecken. Rechnen Sie bei einem Ballon mit 30 cm Durchmesser mit einem Gasbedarf von ca. 0,015m³.

Heliumflaschen einfach selbst abholen – Händler in der Nähe finden

Wo aber nun finden Sie Ballongas für Ihre Party? Helium kaufen in der Nähe ist meist recht unkompliziert. Die einfachste Möglichkeit ist, bei Baumärkten, Ballongeschäften oder Gasfachhändlern im Umkreis zu suchen. In der Regel bieten die meisten gängigen Baumärkte Ballongas in 10- oder 20-Liter-Flaschen an. Wer sehr reines Helium sucht, sollte sich dagegen eher bei einem Gashändler umsehen. Die Reinheit des Heliums ist aber für den Zweck des Befüllens von Ballons nicht von Belang.

Ballongasflaschen müssen beim Transport ordnungsgemäß gesichert sein. Das bedeutet, sie müssen so befestigt werden, dass sie nicht umher rollen können.

Bild: pixabay.com, Pexels, 1869816

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*