Gute und preiswerte Fotodrucker

Fotodrucker – Tintenstrahldrucker

Der Foto-Tintenstrahldrucker ist aufgrund seiner Mehrfachfunktion, wie Kopieren und das Drucken von Texten, die günstigste Variante. Durch die laufende Qualitätsverbesserung können mittlerweile hervorragende Ergebnisse erzielt werden.

Der Nachteil der Tinte besteht darin, das sie wasserlöslich ist und bei Lichteinfall ausbleicht und für Massendrucke zu langsam arbeiten.

Fotodrucker – Farblaserdrucker

Beim Farblaserdrucker werden unzähliche Punkte jeweils einer Farbe aufs Papier gedruckt. Durch Überlagerung wird ein Farbeffekt simuliert und auch bei hoher Auflösung ist ein dadurch entstehendes Raster erkennbar.
Das hat ungünstige Auswirkungen auf die Qualität. Gerät und Toner sind relativ teuer.

Beim Thermosublimationsdrucker wird ein innenliegender Druckknopf auf 300-400 Grad erhitzt. Dadurch wird Farbwachs gasförmig und auf das Fotopapier aufgedampft.

Es wird eine ausgezeichnete Qualität erreicht, häufig unterstützt dieser Fotodrucker nur das Format 10 x 15.

Aktuell werden eine Tintenhaltbarkeit auch unter extremen äußeren Einflüssen, sowie die Erhöhung der Druckgeschwindigkeit und -qualität erforscht.
Optimiert und einsatzfähig gemacht werden soll der mobile Pogodrucker in Mobiltelefongröße.

Er hat aber den Nachteil, dass die Bildgröße mit 7,6 x 5 cm limitiert wäre, wozu derzeit noch Lösungen gesucht werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.