Google Share benutzen

Google Share benutzen ist ebenso einfach, wie die anderen Extensions von Google Chrome, dem Browser der Internet Suchmaschine.

Die Vorzüge des Google Share Buttons liegen dabei vor allem in der direkten Verknüpfung mit den wichtigsten Social Network Seiten, wie natürlich Facebook, MySpace und auch Twitter: Was man bei seiner Online Suche findet, kann man an seine Freunde weitergeben, ohne dabei von Seite zu Seite, Fenster zu Fenster oder Tab zu Tab springen zu müssen oder sich permanent ein- und auszuloggen.

Die Erweiterung macht es einfach Google Share benutzen und Bilder, Videos, Musik, Blogeinträge, Tweets und vieles mehr uneingeschränkt teilen zu können.

Google Share benutzen: Was wird benötigt?

  • Google Chrome Browser
  • Google Share Button Extension

 

Google Share benutzen: So wirds gemacht!

1

Browser installieren

Bevor man überhaupt Google Share benutzen kann, muss erst einmal der Browser Google Chrome installiert werden. Hierzu lädt man sich die neueste Version herunter und startet den Installationsassistenten.

2

Erweiterungen

UnterGoogle Chrome extensions findet man die Erweiterungen für den Webbrowser. Diese kann man durchsuchen oder direkt zu den Vorstellungen gehen, wo man auch den Button als Google-Schaltfläche „Mitteilen“ findet.

3

Installieren

Ein Klick auf die Schaltfläche „installieren“ fügt die gewählte Extension inklusive dem Icon, das neben der Adresszeile erscheint, hinzu.

4

Verwenden

Um nun Google Share benutzen zu können, geht man einfach auf eine beliebige Webseite und betätigt den Button.

5

Aussuchen

Nun sucht man sich die Soziale-Netzwerk-Seite heraus, über die man den Fund teilen möchte. Derzeit werden 68 verschiedene Seiten unterstützt.

6

Mitteilen

Man klickt die gewählten Netzwerkseite an und sofort wird die Webseite dort automatisch angezeigt, sei es bei Digg, Yahoo Mail, Blogger, Hotmail, Delicious, Stumble Upon oder all den anderen.

7

Support

Der Google Share Button unterstützt 42 Sprachen, den Google Reader und etliche weitere Software Lösungen.

Eine Meinung

  1. The internet is about hyperlinks!

    Was war der Grund, die Links für Google Chrome und für die Extension im Artikel nicht anzugeben?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.