Gehalt: So viel Geld bekommen die Bestverdiener Deutschlands

Gehalt: So viel Geld bekommen die Bestverdiener Deutschlands

Die deutschen Top-Verdiener verdienen um 52.000 Euro pro Jahr. Dieser Wert liegt eher am unteren Ende der Skala der zehn besten Berufs-/Ausbildungsränge, in ihn flossen weitere Platzierungen ein. Es ist ein absoluter Pauschalwert, denn sowohl in den Branchen als auch in den deutschen Regionen unterscheiden sich die Gehälter bei gleicher Qualifikation und ähnlicher Berufsausübung. Die Branchen mit den besten Verdienstmöglichkeiten sind die Medizin und die Medizintechnik, die Chemieindustrie, die Pharmaunternehmen und der Bankensektor. Hier das Ranking:

  • Platz eins nehmen Mediziner ein, und zwar Ärzte und Zahnärzte gleichermaßen. Ihr durchschnittliches Bruttojahresgehalt liegt bei 64.100 Euro.
  • Auf Platz zwei finden sich erstaunlicherweise Rechtswissenschaftler, die freilich nach dem Studium Rechts- oder Staatsanwälte werden. Sie können durchschnittlich 63.901 Euro Jahreseinkommen rechnen.
  • Platz drei gehört den Ingenieurswissenschaftlern, wenn man das Ranking nach dem belegten Studiengang listet. Ingenieure verdienen um 62.995 Euro.
  • Platz vier belegen die Wirtschaftsinformatiker, die nur in einem Unternehmen eine gewisse Hierarchiestufe erklimmen müssen. Dann bringen sie es auf 62.382 brutto pro Jahr.
  • Platz fünf gehört den Wirtschaftsingenieuren, die zunehmend gefragt sind: Sie verknüpfen für durchschnittlich 62.231 Euro technische und ökonomische Kompetenzen.
  • Platz sechs im Gehaltsranking erringen die Mathematiker, die damit längst keiner brotlosen Kunst mehr frönen. Versicherer etwa brauchen solche Experten und zahlen ihnen um 61.929 Euro brutto.
  • Platz sieben belegen die Naturwissenschaftler, vor allem Chemiker und Biologen in der Pharmabranche können mit guten Gehältern rechnen. Durchschnittlich bringt es diese Gruppe auf 60.402 Euro.
  • Auf Platz acht liegen aktuell die Wirtschaftswissenschaftler, also auch Volks- und Betriebswirte. Ihr Einkommen beläuft sich auf durchschnittlich 58.871 Euro im Jahr.
  • Platz neun gehört den Psychologen, die offenbar immer mehr zu tun bekommen. Das honorieren private und staatliche Arbeitgeber mit 57.002 Euro, in der Selbstständigkeit ist noch mehr drin.
  • Platz zehn können stolz die Politik- und Sozialwissenschaftler mit 50.925 Euro brutto behaupten, sie haben in den letzten Jahren aufgeholt.

Was sagt dieses Ranking?

Diese Liste kommt von der Jobbörse Stepstone, die als Voraussetzung die Studienrichtungen wählte. Zudem beziehen sich die genannten Gehälter auf Führungskräfte oder Berufstätige mit höchster Qualifikation wie Ärzte. Im Einzelfall können höhere und niedrigere Gehälter erzielt werden.


Bildquelle: Thinkstock, 465223667, iStock, AndreyPopov

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.