Fußball-Bundesliga: So lief der 18. Spieltag

Rückrundenauftakt in der Bundesliga

Einige Serien gingen zum Rückrundenauftakt in der Fußball-Bundesliga zu Ende: So musste Gladbach die erste Heimniederlage einstecken, der FCN konnte endlich den ersten Dreier der Saison verbuchen und Hannover feierte die ersten Auswärtspunkte. Alles zum 18. Spieltag lesen Sie hier.


Zum Auftakt empfing am Freitag die bislang zu Hause ungeschlagene Borussia aus Mönchengladbach den Rekordmeister Bayern München. Nach nur fünf Minuten knallte Bayerns Mario Götze den Ball an den Pfosten, in der siebten Minuten zielte er besser: 1:0 für Bayern. Auch wenn Gladbach danach phasenweise mutig nach vorne spielte – am 2:0-Sieg der Bayern (2:0 Müller, 53.) gab es nichts zu deuteln. Tags darauf konnte man sich beim FCB noch gemütlicher zurücklehnen: Die Konkurrenten Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund ließen erneut Federn.

BVB und Bayer schwächeln

Nicht nur kam der BVB nicht über ein 2:2 gegen starke Augsburger hinaus, Außenstürmer Jakub Blaszczykowski verletzte sich auch noch schwer. Mit Kreuzbandriss musste der Pole raus, die Saison ist für ihn gelaufen. Das Remis war für Dortmund das vierte Heimspiel in Serie ohne Erfolg. Leverkusen hingegen schaffte es, ganz ohne Punkt dazustehen. Beim Kellerkind SC Freiburg reichte gar eine zweimalige Führung nicht, mit einem Treffer von Klaus kurz vor Schluss behielt der SC alle drei Punkte im Breisgau. Bayern hast jetzt zehn Punkte Vorsprung auf den Zweiten Leverkusen und gar 14 auf den Dritten (BVB) und Vierten (Gladbach). Über die Meisterschaft brauchen wir endgültig nicht mehr reden.

HSV der große Verlierer im Abstiegskampf

Im Abstiegskampf gelang dem 1. FC Nürnberg mit einem überzeugenden 4:0 über Hoffenheim der erste Dreier der Saison. Mit dem Sieg der Freiburger und dem 1:0-Erfolg von Eintracht Frankfurt über Hertha BSC rückte das Feld unten noch weiter zusammen. Werder Bremen ist nach einem schwachen 0:0 gegen Eintracht Braunschweig ebenso im Keller angekommen wie der HSV nach einem blamablen 0:3 gegen Schalke 04. Hamburg rutschte sogar auf den Relegationsplatz 16 ab. Auch der VfB Stuttgart muss nach dem 1:2 gegen Mainz 05 den Blick wieder nach unten richten: Mit 19 Zählern weist Stuttgart auf Platz 11 gerade mal drei Punkte mehr auf als der HSV auf Relegationsplatz 16.

Hannover holt erste Auswärtspunkte

Derweil machte Hannover 96 unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut alles richtig: Mit einem 3:1 bei den stark eingeschätzten Wolfsburgern holte 96 die ersten Auswärtspunkte in dieser Saison. Wolfsburgs Star-Einkauf Kevin De Bruyne konnte nur ansatzweise seine Klasse unter Beweis stellen.

Foto: Franck Boston – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.