Fusion von Google und Yahoo – gemeinsam die Welt erobern

Also doch, was viele Experten schon vermutet haben, scheint sich nun zu bestätigen. Google will mit Yahoo kooperieren.

Zunächst erst mal nur in der Online-Werbung, aber das wird mit Sicherheit der erste Schritt zu einer ausgeweiteten Zusammenarbeit sein. Somit sind die Übernahmegespräche zwischen Microsoft und Yahoo ein für Allemal vom Tisch. Als Grund für die entgültige Absage an Microsoft nannte Jerry Yang (Konzernchef und Gründer von Yahoo), die Aussicht auf schnelleren Wachstum und höhere Umsatzahlen durch eine Zusammenarbeit mit Google. "Die Partnerschaft mit Google werde sich schneller auszahlen als ein Geschäft mit Microsoft", wird er von den Medien zitiert.

Die Idee der Zusammenarbeit soll wohl in erster Linie von Yahoo stammen. Yahoo will nämlich Google-Suchanzeigen auf der Yahoo-Seite plazieren und damit rund 800 Mio $ Umsatz generieren. Vorerst ist diese Zusammenarbeit erst mal auf die USA und Kanada beschränkt. Sollte Yahoo doch noch von anderen Investoren übernommen werden, bekommt Google zugesicherte 250 Mio $. Die Kooperation ist vorerst auf 4 Jahre beschränkt, sieht aber eine Verlängerung auf 10 Jahre vor.

Bevor Yahoo und Google starten können, müssen sie sich allerdings noch drei Monate gedulden, denn noch muss das Kartellamt prüfen, inwieweit die Fusion nicht wettbewerbsverzerrend ist und gar eine Monopolstellung bildet.

Wenn man mal davon ausgeht, dass Yahoo und Google zusammen einen Martanteil von mehr als 50% auf dem Online-Werbemarkt haben, ist die Frage der Monopolstellung wohl hinfällig. Sollte das Kartellamt einer Zusammenarbeit zustimmen, woran man kaum zweifeln dürfte, könnte es ein Geldsegen für beide Seiten bedeuten. Im vergangenen Jahr wies der Markt ein Volumen von rund 40 Milliarden $ auf, das nach Schätzungen von Experten bis zum Jahr 2010 auf 75 Milliarden wachsen wird. Damit dürfte wohl auch klar sein, warum Yahoo das Kaufangebot von Microsoft in Höhe von 45 Milliarden $ abgelehnt hat.

Jetzt kann man mal gespannt sein, wann und wie Google und Yahoo gemeinsam die Welt erobern wollen. Der erste Schritt ist gemacht.

4 Meinungen

  1. Wenn das Kartellamt dem zustimmt, dann nehmen die selbst jeden anderen Wettbewerber aus dem Verkehr. Auf lange Sicht stärkt das nur Google. Es wäre echt mal an der Zeit, dass sich auch cnoh jemand anderes mal hinsetzt und Lösungen präsentiert, die Google Konkurrenz machen können.

  2. Ich würde eher sagen, dass Google die Welt bereits erobert hat.

  3. Ich hab bisher nix gefunden was google konkurrenz machen könnte. Da hat sich innerhalb relativ kurzer Zeit wirklich ein Marktmonopol entwickelt. Hoffen kann man nur dass sich die negativen Auswirkungen in Grenzen halten.

  4. Zum Thema Fusionen zwei Links:Eine Branche profitiert immer von Fusionen: die Headhunter:http://www.helping-headhunters.de/karriereblog/headhunting-08Q1-fusionsstrategie-integrationsstrategie.htmlAm meisten profitieren Headhunter von Fusionen, wenn wie Welten nicht zusammenpassen, so wie es eindeutig bei Microsift -Yahoo der Fall gewesen wäre:http://www.helping-headhunters.de/karriereblog/headhunting-08Q1-fusionen-headhunter.htmlMicrosoft kann froh sein, dass es Yahoo nicht geschluckt hat – das Micro soft hätte sich verschluckt und wieder ausgespuckt – Goggle wärer noch mächtiger geworden und hätte noch mehr von der Welt erobert.Es bleibt abzuwarten, ob und wie google-yahoo zusammenkommen und wer evtl. der lachende Dritte ist. Vielleicht ask.com?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.