Festinstallierte und aufstellbare Wasserspender

Wasserspender

In der Regel geschieht dies unentgeltlich. Man unterscheidet festinstallierte von nicht festinstallierten Wasserspendern. Meistens wird stilles Wasser angeboten, bei manchen Automaten besteht zusätzlich die Möglichkeit, das Wasser gekühlt zapfen zu können.

Nicht festinstallierte Wasserspender

Diese Variante findet man häufig in Deutschland vor. Dabei ist der Wasserspender nicht fest an Wasserleitungen installiert, sondern wird mithilfe von mit Quellwassern gefüllten Kanistern geliefert. Diese Wassertanks werden dann, sobald sie entleert sind, ausgetauscht. An den Seiten sind oft Pappbecher angebracht, aus denen man trinken kann.

Festinstallierte Wasserspender

Bei dieser Variante ist der Wasserspender fest an die städtischen Wasserleitungen angeschlossen. Meistens liegt bei dieser Form eine Art Waschbecken vor, dessen Hahn nach oben gewölbt ist und so das Wasser dem Trinkenden in einem kleinen Bogen entgegen sprudeln kann. Festinstallierte Wasserspender befinden sich häufig in öffentlichen Gebäuden in den Vereinigten Staaten, man kennt dies aus diversen amerikanischen Filmen.

Wasserspender sollten regelmäßig gereinigt werden. Dies gilt insbesondere für Standsäulen-Systeme.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.