Februar Blues in Berlin

Noch 4 Tage, dann ist dieser Monat endlich vorbei. Und damit hoffentlich auch der Februar – Blues.

Februar – Blues – kennt jeder. Februar – Blues ist in Berlin besonders brutal. Warum?

Weil der Winter in Berlin einfach furchtbar ist. Es ist kalt. Es ist grau. Es ist nass. Es ist noch schmutziger als sonst.Du trittst auf Schnee und weißt nicht, ob es auch Hundescheiße war. Du trittst in Pfützen  und weißt nicht wie tief diese sind, wie tief das Schlagloch darunter ist. Du läufst bei kuschligen 3 Grad (Plus oder Minus ist egal) an der Straße entlang, Schneeregen, und bekommst eine kostenfreie Dusche von den kleinen Seen am Rand der Straße.

Sicher gibt es auch schöne Augenblicke. Eis und Schnee auf den vielen Seen. Rauchende Schornsteine und ungerührte weiße Flächen. Dampf beim Pullern in den Schnee. Das sind aber eben nur Augenblicke. Dann kommt er wieder der Februar – Blues in Berlin.

Du schaust aus dem Fenster und das Gartenhaus in dem du wohnst wird wieder das graue Hinterhaus. Existenzängste befallen dich und unscheinbare Dinge werden zu Hauptgründen dieser Ängste, plötzlich. Alle haben sich gegen dich verschworen.

Nein, nicht wirklich. Nicht der Winter ist schuld. Auch nicht Berlin. Es ist der Februar, oder besser der Februar – Blues.


Eine Meinung

  1. Hallo Olaf,
    ich finde diesen Winter eigentlich herrlich, jedoch ist er schon viel zu lang und man sehnt sich schon sehr nach dem Frühling / Sommer. Dann kann man sich wieder Sonne auf den Bauch scheinen lassen 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.