Empanada Rezept: Spanische Teigtaschen selber machen

Kaum ein anderes spanisches Gericht kann man mit so vielen unterschiedlichen Zutaten befüllen, wie die  galizische Teigpastete Empanada. Empanadas sind in Nordwestspanien ein Klassiker und im ganzen Land beliebt. Füllungen gibt es viele. Mal besteht sie aus Schweinfleisch, mal aus Muscheln, mal sogar aus Sardinen. Entstanden in Galizien, diente sie früher Fischern, Schäfern und Wanderern als Wegzehrung und vollwertige Mahlzeit. Mittlerweile findet man sie jedoch nicht mehr nur in urigen Lokalen und kleinen Märkten, sondern auch in den Regalen großer Supermarktketten. Empanadas sind aber genauso leicht selbst zu machen.

Empanadas : Die Zutatenliste

Zutaten für Teig

  • 500g Mehl
  • 3EL Olivenöl
  • 3EL Weißwein
  • 1EL Butter
  • 1 Eigelb
  • Salz

Zutaten für Füllung

  • 300 g Schweinelende
  • 150 g Chorizo
  • 50 g Serrano-Schinken
  • 2 Zwiebeln
  • 1 grüne Paprika
  • Paprikapulver
  • Tomatenmark
  • Salz & Pfeffer

Zutaten für Füllung Vegetarisch

  • 200g Ricotta
  • 2 Eier
  • 500g Blattspinat
  • 50g Pecorino
  • Prise Muskat
  • Salz & Pfeffer

 

Empanadas : Die Zubereitung

1

So wird der Teig hergestellt

Der Teig ist für alle Empanadas gleich. Zuerst das Mehl sieben und in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde formen und dort hinein 3EL Weißwein und 3EL Olivenöl geben. Mehl und Flüssigkeit schon einmal vorsichtig vermischen. Schließlich Butter und Salz zugeben, kneten und soviel Wasser hinzufügen wie nötig ist, damit der Teig eine glatte Konsistenz bekommt. Anschließend kühl stellen.

2

Option 1) Scharf-würzig mit Schweinefleisch und Chorizo

Das Schweinefleisch in schmale Streifen schneiden und mit dem Serrano Schinken und der Chorizo anbraten. Anschließend die gehackten Zwiebeln und die gewürfelte Paprika hinzugeben. Mit etwas Tomatenmark, Paprikapulver sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Option 2) Vegetarisch Cremig mit Spinat und Ricotta

Die vegetarische Option kommt ohne Braten aus. Lediglich der Spinat muss blanchiert werden. Dazu einen Topf mit heißem Wasser erhitzen, den Spinat für maximal 30 Sekunden überbrühen und dann mit kalten Wasser abschrecken. Wahrend der Spinat abkühlt, den Ricotta mit den 2 Eiern und dem geriebenen Pecorino vermischen und eine Prise Muskat hinzugeben. Anschließend den Spinat unterheben.

4

Ab in den Ofen

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und halbieren. Eine Hälfte ausrollen und in eine gefettete Form geben und am Rand etwas überstehen lassen. Nun kommt je nach Wahl die Füllung darauf. Anschließend wird der restliche Teig ausgerollt und auf die Füllmasse gelegt. Die Ränder verschließend und mit Eigelb bestreichen. Im Ofen bei 180 Grad 40 Min. (Schweinefleisch Füllung) beziehungsweise 45 Minuten (vegetarische Füllung) backen.

Tipps und Hinweise

  • Wer etwas Teig beiseite legt, kann die Empanada mit Teigstreifen verzieren
  Zubereitungszeit: 60 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Das Essen hat lecker geschmeckt.
    Das Rezept war gut…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.