Elfie Clement lässt die Puppen tanzen oder: Rodin hat den Denker, ich hab den Zweifler …

Stromkilometer 504 heißt das Motto der Kunsttage in Biebrich und Schierstein am 18. und 19. August 2007. http://www.stromkilometer504/  Zum ersten Mal präsentieren sich die Künstlerinnen und Künstler, die in diesen Wiesbadener Vororten ihre Ateliers haben. Eine Kunstlandschaft ist hier in den letzen Jahren gewachsen, ZollHof und BauHof Biebrich, Kunstmole Schierstein – es tut sich Allerlei. Um 3 Uhr fahre ich mit Ruth und Thomas R. zum Rhein. Wir besuchen wir die Ateliers. Laufen durch unbekannte Straßen.

Letzte Station unseres samstäglichen Kunstmarsches: die offene Gartenpforte von Elfie Clement. In der Ecke der Terrasse kauert ( oder lauert sie?) eine nackte Gipsschönheit. Drinnen warten andere Gipsmenschen, stolz aufgereckt, zweifelnd hockend, kraftvoll. Dazwischen menschliche Körper aus Hasenkäfig-Draht. Zu natürlich wirkenden Leibern geformt. Vor und hinter Transparentfolien. Andere hängen artistengleich von der Decke, sich im Ventilatorwind drehend. Elfie Clement wirft mithilfe einer Lampe deren Schatten über die Decke und die Wände. Thomas nimmt die zweite Lampe. Macht mit. Die Figuren werden verzerrt, ins Riesige vergrößert, umtanzen sich, werden eins, trennen sich wieder – ein Ballett aus Drahtgittern. Schier endlose Wiederholungen, immer wieder anders. Ein Tüftler wäre gefragt, der eine Lichtquelle am Boden nach dem Zufallsprinzip in immer wieder andere Positionen bringt. Ein immerwährendes Schattenspiel. Wie schön wäre es, sich auch so leicht durch die Lüfte schwingen zu können.

Fotos und Prototypen zeugen von den Arbeiten der letzten zwanzig Jahre. Glas, Metall, Draht und Gips sind die bevorzugten Materialien. Zentrales Thema ist der Mensch.

Es wird Abend. Ein großer Kerzenleuchter und ein Imbiß werden auf den Tisch gestellt, wir sind eingeladen. Essen, gute Gespräche. Schattentänze. Traumzeit. Zeitlos.

Am 31. August stellt Elfie Clement ihre Installationen Von Licht und Schatten im Mainzer Zollhafen aus. Vernissage um 20 Uhr.

Öffnungszeiten: Mi – Fr 17 – 20 Uhr,

Sa 15 – 19 Uhr, So 11 – 19 Uhr. Bis zum 23.9.07

Infos: http://www.essenheimer-kunstverein.de/

Kontakt: Elfie Clement 0171 65 73 442    E-Mail elfie.clement@t-online.de

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.