Duales Studium: Welche Vorteile bietet es?

Ein duales Studium ist für alle, die nach dem Abitur gerne einen schnellen Einstieg ins Berufsleben bevorzugen, aber nicht auf ein akademisches, höher qualifizierendes Studium verzichten wollen. Ein duales Studium kombiniert die umfassende, wissenschaftliche Lehre der Hochschule mit der frühen Praxiserfahrung einer Ausbildung in einem Betrieb.

Mit dem dualen Studium Ausbildung und Studium kombinieren

Das Prinzip eines dualen Studiums beruht auf einer Kooperation zwischen Universität, Firma und Student. Der Student geht dabei in den meisten Fällen mit einer Firma eine Art Ausbildungsvertrag ein. Darin verpflichtet er sich in der studienfreien Zeit in der Firma zu arbeiten. Im Gegenzug erhält er eine Art Stipendium über die gesamte Dauer des Studiums. Auch die Studiengebühren werden vom Unternehmen getragen.

Neben allen finanziellen Vorteilen profitiert man als Student vor allem auch durch jede Menge Praxiserfahrung und die Chance Kontakte im Unternehmen zu knüpfen. Bei dualen Studiengängen unterscheiden man zwischen ausbildungsintegrierten und berufsintegrierten Studienangeboten. Bei ausbildungsintegrierten Studiengängen wird das Studium mit einer beruflichen Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf verbunden. Parallel zum Studium erwirbt man den Facharbeiterbrief und legt die Gesellenprüfung ab. Berufsintegrierende Studienangebote verbinden Studium und Berufstätigkeit im Sinne eines Praktikumsvertrages.

Hier finden Sie alle Vorteile auf einen Blick, die das duale Studium mit sich bringt.

duales Studium: So sieht es aus, das kann es bieten!

1
Die Studenten eines dualen Studiums erhalten eine Art Stipendium für die Ausbildung, so wie eine Ausbildungsvergütung. Ebenso werden die Studiengebühren vom Unternehmen getragen. Man hat zwar keinen Anspruch auf BaFöG, macht allerdings in diesem Fall keine Schulden (z.B. durch einen Studienkredit) und bekommt monatlich Geld.

2
Das theoretische Wissen kann im Unternehmen schnell und praktisch umgesetzt werden. Da ein Studium in der Regel 3-4 Jahre dauert, ist ein schneller Berufseinstieg mit umfangreichem Praxiswissen gegeben.

3
Die Studienbedingungen sind besser als an staatlichen Hochschulen. Der Student eines dualen Studiums erfährt eine gute Betreuung durch die Professoren, kleine Vorlesungsgruppen und eine gute Ausstattung.

4
Im Wettbewerb um eine Festanstellung haben die Studenten einen entscheidenden Vorteil, weil sie das Unternehmen bereits kennen. Auch das Unternehmen konnte sich bereits im Vorfeld ein umfangreiches Bild der Studenten machen.

5
Der Lehrplan richtet sich nach den Bedürfnissen der Wirtschaft.

6
Die Übernahmequote nach einem dualen Studium ist überaus hoch. Hierdurch wird auch die Motivation der Studenten im Vergleich zum normalen Studenten gesteigert.

7
Hat man duale Studiengänge absolviert, ist man als Absolvent im Vergleich deutlich jünger gegenüber der Konkurrenz und hat durch seine besonders vielseitige Ausbildung aus Theorie und Praxis besonders gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, auch bei anderen Unternehmen.

8
Die Anforderungen während des dualen Studiums in kurzer Zeit Ergebnisse vorzuweisen, entsprechen den Anforderungen in der Wirtschaft.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.