Disney Mobile DM010SH: Das erste Android-Smartphone von Disney

Wenn Firmen Geräte branden ist es selten die neueste Technologie, die im Inneren der Geräte arbeitet. So auch beim Disney-Smartphone. Schaut man auf die Zielgruppe, so ist dann aber auch fraglich, ob Kinder wirklich die modernste Technik brauchen. Disney Mobile wirft sein erstes Gerät auf den japanischen Markt und schafft ein durchaus konkurrenzfähiges Produkt, dass sich in seiner Bauhöhe  bspw. nicht vor einem ultraflachen iPhone verstecken muss.

Das stylische Disney Mobile DM010SH in weiß, pink oder schwarz

Für den Marktstart setzt Disney auf ein klassisch schwarzes Produkt und äquivalentem Weiß. Wer auffallen möchte greift zum pinken Modell, dass vorwiegend für die Mädels gedacht sein soll. Spontan entschieden, ist es eindeutig das weiße Modell, dass in meinen Augen optisch punkten kann. Neben der Rückseite, die mit einem Micky Mouse Logo als Textur überzogen ist, kommt der Home-Button ebenfalls als Mickey Mouse Kopf daher. Dieses Konzept setzt sich bei der angepassten Android Gingerbread Software fort. So ist die Uhr auf der Startseite als Kopf von Mickey geformt und bietet in seinen beiden Ohren zusätzliche Informationen.

[youtube eHpGOUVzDzU]

Damit auf dem Display auch alles raufpasst und gleichzeitig ablesbar bleibt, wurde ein 4 Zoll Display mit qHD-Auflösung (960 x 540 Pixel) verwendet. Zwar etwas kleiner als die Superphones von Samsung und Co. aber für die Finger von Teenagern und jüngeren Handy-Interessenten mehr als ausreichend, schließlich soll das Gerät auch mit einer Hand sinnvoll gehalten werden können.

Altbekannte Technik muss ausreichen

Im Disney Mobile DM010SH wurde ein Single-Core Chip mit 1 GHz verbaut, was keine technische Innovation bedeutet, für den alltäglichen Gebrauch aber mehr als ausreichend sein sollte. Insgesamt könnte man meinen wir haben es mit einen Sony Ericsson Gerät zu tun: vom Feeling und der Optik, sowie den verbauten Komponenten weist alles darauf hin, dass Disney fleißig bei der entsprechenden Abteilung einkaufen war. Insgesamt handelt es sich entfernt von der Optik um ein stinknormales Android-Smartphone, welches sich durch angepasste Software und alternativem Farbangebot von der grauen Masse der Androids abzusetzen weiß. Leider verbleibt das Gerät in Japan und wird uns so wohl nie erreichen. Schade, da wünscht man sich einen Hersteller, der es mal wenigstens mit etwas Unkonventionellem versuchen würde, statt immer nur die erfolgreichen Produkte anderer zu kopieren. Das Disney Mobile DM010SH zeigt zumindest was möglich wäre.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.