Dietrich Grönemeyer am Strand in der Maximilianstraße

Nach einer stressigen Arbeitswoche habe ich am Freitag Dietrich Grönemeyer getroffen, der gerade sein neues Werk veröffentlicht hat: "Lebe mit Herz und Seele – Sieben Haltungen zur Lebenskunst".

Am Strand in der Maximilianstraße haben wir über sein neues Buch gesprochen – am Wochenende habe ich dann die ersten Seiten gelesen. Am meisten beeindruckt haben mich seine sehr persönlichen Passagen. Das Thema Zeit, das ja auch von Stefan Klein in seiner jüngsten Veröffentlichung im Mittelpunkt steht: "Zeit. Der Stoff, aus dem das Leben ist. Eine Gebrauchsanleitung" ist auch ein wichtiges Thema bei Dietrich Grönemeyer. Und sie haben beide recht!

Ein kleiner Auszug aus der ersten Haltung: "Manchmal, wenn ich Gespräche führe, wenn Seelen sich direkt berühren oder ich mich mit einer für mich wichtigen Sache beschäftige, aber etwa auch beim Tanzen, scheint die Zeit stehen zu bleiben. Ich werde ganz ruhig. Was ich tue, erlebe ich dann sehr intensiv. In solchen Situationen bin ich ganz nahe bei einem Menschen, in einer Landschaft, mitten in der Musik. Und auf einmal ist da etwas, was mich trägt. Es ist wie ein Surfen auf der Welle der Unendlichkeit. Die Uhr läuft zwar weiter, aber gleichzeitig scheint die Zeit stehen zu bleiben. Sie bekommt eine meditative Tiefe."

Ich freue mich schon auf die nächsten Haltungen! Und vielleicht spielt das Wetter ja auch noch mal mit und ich lese sie am Strand vor meiner Tür…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.