Die wichtigsten Golfbegriffe verständlich erklärt

Für Außenstehende oder Anfänger ist Golf durchaus eine komplizierte Angelegenheit. Das Regelwerk hat es in sich, das Erlernen des richtigen Golfschwungs für all die verschiedenen Golfschläger ist anspruchsvoll und dann ist da noch diese Fülle der Golfbegriffe. Caddy, Bogey oder Fairway sind für die meisten ein unverständliches Kauderwelsch. Wir wollen etwas Licht ins Dunkel bringen und erklären die wichtigsten Golfbegriffe.

Golfbegriffe: Was wird benötigt?

  • Aufmerksamkeit
  • Erinnerungsvermögen bzw. Gedächtnis
  • alternativ ein Golflexikon

 

Golfbegriffe:

1

Caddy

Der Caddy ist eine Person, die den Spieler auf seiner Golfrunde begleitet und die Tasche trägt. Für Pros ist der Caddy eine wichtige Vertrauensperson, da er während des Spiels auch nützliche Ratschläge geben kann. Beispielsweise bei der Wahl des Golfschlägers. Im Privatbereich können Caddies gegen ein Entgelt gebucht werden.

2

Flight

Als Flight bezeichnet man im Golf die Spieler, die zusammen eine Runde spielen. Maximal bilden vier Personen einen Flight, wobei aber auch schon zwei oder drei Spieler für eine Spielgruppe ausreichen.

3

Fairway

Mit dem Fairway ist die Spielbahn zwischen Abschlag und Grün gemeint. Sie zeichnet sich durch ihre sehr gute Bespielbarkeit aus, da der Rasen eine Schnittlänge von 8 bis 12 mm hat. Hierfür ist eine entsprechende Pflege nötig, so dass das Fairway ein- bis zweimal pro Woche gemäht werden muss. Der Verlauf der Fairways kann gerade, als auch nach links oder rechts abknicken (sog. Doglegs). Zudem können sich Hindernisse, wie Bunker, Seen, Wege, Rough-Flächen (s.u.) usw. auf dem Fairway befinden. Diese erhöhen die Schwierigkeit.

4

Rough

Rough ist ein klassischer Vertreter der Golfbegriffe, der eine bestimmte Spielfläche auf dem Golfkurs bezeichnet. Diese umgeben die Fairways und zeichnen sich durch ihr hochstehendes Gras aus. Das Gras wird entsprechend selten, nur ein- bis dreimal pro Jahr, gemäht. Aufgrund der schwierigeren Spielbedingungen im Rough, wird vom Golfer auf dieser Spielfläche ein technisch schwieriger Golfschlag abverlangt.

5

Fore!

Fore ist ein Ausruf beim Golfen, der sich am einfachsten mit „Vorsicht!“ übersetzen lässt. Immer dann, wenn ein Spieler einen Ball unabsichtlich verschlägt und andere Spieler auf dem Golfplatz gefährdet sind, muss der Spieler laut „Fore!“ rufen.

6

Rabbit

Als Rabbit werden die Spieler bezeichnet, die gerade erst mit dem Golfen begonnen haben. Also nichts anderes als Anfänger, was aber in keinster Weise als despektierlich zu verstehen ist.

7

Bogey

Nicht schön, vor allem in Profikreisen! Denn wer ein Bogey gespielt hat, hat einen Schlag mehr zum Einlochen auf einer Bahn benötigt, bzw. ein Schlag mehr als das Par des jeweiligen Loches. Ein Birdie ist da schon besser. Hierbei ist es dem Spieler gelungen, einen unter Par zu absolvieren.

 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.